Kann man durch Denken die Welt verändern?

Hier ist Platz für Worte, die uns inspirieren, uns zum Nachdenken bringen oder die einfach schön zu lesen sind.

Moderatoren: neptunia, AnnSophie

Antworten
Benutzeravatar
Lilly1966
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 10:20
Wohnort: Dorsten

Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Lilly1966 » Samstag 2. Juli 2011, 21:52

Kann man durch Denken die Welt verändern?

Ein wunderbarer Text der nachdenklich stimmt

zu finden hier:

http://www.pierre-franckh.de/tipps/uebu ... 3/group:63

Aufgrund der Unsicherheit ob man solche Texte verlinken darf habe ich ihn gelöscht und nur den Link bereitgestellt. :cry: Ich hoffe somit für alle auf der sicheren Seite zu sein.
Zuletzt geändert von Lilly1966 am Sonntag 3. Juli 2011, 17:44, insgesamt 3-mal geändert.
Du kannst Dein Leben nicht von Gegebenheiten abhängig machen auf die Du keinen Einfluß hast

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Panthera » Sonntag 3. Juli 2011, 07:13

Herzlichen Dank Lilly für diese schöne Erzählung
über das, was "die Welt im Innersten zusammenhält".

Mir selber ging es so,
daß ich das, was Du erzählst
schon immer wußte.

Ich wußte es im tiefsten Inneren,
hatte aber keine Bestätigung dafür.

Die letzten Jahre hat sich das geändert
und ich durfte wundervolle Erfahrungen machen.

Diese Verbindung besteht
und ja,
Menschen können die Welt durch ihr Bewußtes Sein,
durch ihr Bewußtsein verändern.

Panthera
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
moorhexe
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 963
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 19:06
Wohnort: am rande des teufelsmoores

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von moorhexe » Sonntag 3. Juli 2011, 08:23

hallo, auch wenn ich es besser finde, wenn der ganze text hier eingestellt wurde, möchte ich auf das copyright des verfassers hinweisen.

ich würde nur den link einstellen.

- Pierre Franckh -
http://www.pierre-franckh.de/tipps/uebu ... 3/group:63

ich kenne aus anderen foren einige beispiele, wo das einstellen des ganzen textes abmahnungen nach sich zog.

das thema ist mir übrigens schon lange bekannt und ich glaube, dass man durch denken und vor allem durch vorleben, also ein beispiel sein, in jeglicher hinsicht...
die welt im kleinen und später im großen verändern kann.

liebe grüße von barbara, die hoffentlich nicht schulmeisterlich mit diesem beitrag ankommt :weissefahne:
liebe grüße von barbara
____________________
jeder winter wird zum frühling

Benutzeravatar
Lilly1966
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 10:20
Wohnort: Dorsten

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Lilly1966 » Sonntag 3. Juli 2011, 11:03

Liebe Sanny,

ich finde es sehr schön das Du schon so weit auf diesem Weg zu sein scheinst. Ich stehe noch am Anfang. Habe das Gefühl immer wieder zurückgeworfen zu werden, das wissen zwar zu haben, es aber oft nicht umsetzen zu können.

Wie ich Dich um Deinen heutigen Tag beneide. So etwas würde ich auch gerne machen. Schade das die besten Seminare immer im Süden stattfinden und ich in der Mitte festhänge. Das habe ich schon sooo oft festgestellt.

... das alles gerade so gut passt ...
ja, auch das stelle ich so oft fest. Man geht einen neuen Weg und von allen Seiten kommen Infos auf einen zu. Man schlägt eine Tür zu und einen andere geht auf. Ist das nicht wunderbar?

... der eigene Wille ...
ja, auch er ist ganz wichtig und man unterschätzt oft sein tun. Oft bin ich so verletzt von Mitmenschen das ich alles zerschlagen möchte. Früher hab ich das oft getan, spontan reagiert und alles hingeschmissen. Heute, mit dem Alter :? bin ich wohl etwas ruhiger, weiser, geworden und hole erst mal tief Luft, schlafe vielleicht noch mal drüber und reagiere dann. Aber auch hier habe ich oft erlebt, selbst wenn ich sanft aber bestimmt reagiere, es endet oft heftig. Da werden einem dann von anderer Seite die Türen verschlossen. Dazu könnt ich Geschichten erzählen die mir passiert sind, tststs .....

Danke für Dein Willkommen.

Ich wünsche Dir einen tollen Tag - mit neidvollem Blick -

Lieben Gruß,
Lilly
Du kannst Dein Leben nicht von Gegebenheiten abhängig machen auf die Du keinen Einfluß hast

Benutzeravatar
Lilly1966
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 10:20
Wohnort: Dorsten

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Lilly1966 » Sonntag 3. Juli 2011, 11:07

Hallo Panthera,

ich habe auch das Gefühl wenn ich solche Texte lese, das alles sehr stimmig ist, das es in mir ein lautes ja, so ist es, gibt. Das Gefühl das alles im inneren schon immer gewußt zu haben. Ist das nicht wundervoll?

Jetzt muß es mir nur noch gelingen dieses Wissen in meiner kleinen Welt umzusetzen :)

Lieben Gruß,
Lilly
Du kannst Dein Leben nicht von Gegebenheiten abhängig machen auf die Du keinen Einfluß hast

Benutzeravatar
Lilly1966
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 10:20
Wohnort: Dorsten

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Lilly1966 » Sonntag 3. Juli 2011, 11:10

Hallo Moorhexe,

danke für den Hinweis. Ich fühle mich bei solchen Dingen auch nie ganz wohl, habe allerdings das Gefühl wenn man korrekte Angaben macht wo man es her hat, daß es dann OK ist. So hoffe ich. Und ich glaube an Pierre Franckh, das er sich wünscht das seine Überzeugung in die Welt getragen wird und es daher nicht verübeln würde wenn man dazu beiträgt.

Das mit dem Vorleben ist richtig, aber oft nicht leicht. Ich arbeite noch an mir. ;)

Lieben Gruß,
Lilly
Du kannst Dein Leben nicht von Gegebenheiten abhängig machen auf die Du keinen Einfluß hast

Benutzeravatar
Lilly1966
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 10:20
Wohnort: Dorsten

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Lilly1966 » Montag 4. Juli 2011, 23:26

Hallo Sanny,

wow, Du kannst echt gut mit Worten umgehen.
Gefällt mir sehr. ... und wie recht Du damit hast ...
Danke dafür.

Gruß,
Lilly

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Panthera » Dienstag 5. Juli 2011, 06:43

Ich glaube,
der Fehler ist der,
daß mensch bei der Suche nach dem,
was sie / ihn glücklich macht
von einem fixen Bild ausgeht:

"Wenn ich a ) habe und b ) so und so ist und außerdem c ) öfter mal so ...
dann bin ich ein glücklicher Mensch"

So gehts nicht

Denn
ich denke in den Schemata die vorgegeben sind
und mit den Zutaten
aus denen ich mir ja bis jetzt kein Leben backen konnte,
das mich nährt und wirklich den Herzenshunger stillt.

Ich glaube es geht so:
Dankbar schauen auf das, was da ist
zB drei Hosen und genügend Nahrung für den körperlichen Leib und ein Strömforum und die wundervolle Mutter Erde, die uns auf sich trägt und dazu eine Sonne, die Wärme schenkt. Zwei Freunde, die zu uns halten und ein Kind, das zu uns gekommen ist .... Zwei gesunde Beine und ein Lächeln und und und

nichtjedeR hat soviel nicht jedeR ist dankbar dafür.

Dann
die kleinen Momente
des Genusses und der Freude vergrößeren
und zwar des wahren Genusses
nicht die Schöller-Eis-Großpackung.

Die Momente einem Schmetterling hinterherzuträumen
auf drei Minuten ausdehnen.
Abends auf der Couch noch zehn Minuten träumen
anstatt mir die ätzenden Tagesnachrichten von Krieg und Mord und ungezogenen Politikern reinzuziehen.
Ein Fußbad machen
Mir im Spiegel zuzulächeln.
Die Blumen für mich selber kaufen
und endlich endlich das Stück Klassische Musik zu hören und nicht mit der Freundin die uns aufn Geist geht Kaffee zu trinken.

So gehts

Und dann
dann ein Besuch im Tiergarten
und schauen, was die Affen einem zu sagen haben.
Vielleicht ne Annonce aufgeben . "Möchte die und die Interessensgemeinschaft gründen .... "

usw usf.

Dann werden wir Magneten für das,
was zu uns kommen möchte

Panthera - 5 er strömen geht
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
Mikansei
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 223
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 07:27
Wohnort: Bodensee

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Mikansei » Dienstag 5. Juli 2011, 07:11

Liebe Panthera,
das hast du jetzt wirklich sehr schön und treffend gesagt, Danke!

Grüßle Carmen
(diesichjetztselbsteinenstraußblumenpflückt)
"Geh du vor" sagt die Seele zum Körper, "auf mich hört er ja nicht!"
"Ich werde krank werden" sagte der Körper, "dann hat er Zeit auf Dich zu hören"...
(Ulrich Schaffer)

Benutzeravatar
Lilly1966
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 10:20
Wohnort: Dorsten

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Lilly1966 » Dienstag 5. Juli 2011, 09:15

Liebe Panthera,

das hast Du wundervoll gesagt.
Genau das weiß ich alles, aber es ist mit Depression oft super schwer es umzusetzen. Da gibt es so viele schwarze Tage. Aber ich arbeite daran.

Nochmals danke für die schönen Worte.

LG,
Lilly
Du kannst Dein Leben nicht von Gegebenheiten abhängig machen auf die Du keinen Einfluß hast

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3213
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Momabo » Dienstag 5. Juli 2011, 15:14

... da hilft nur eines > 15er :D halten und 20, 21, 22 dazu nehmen...

lg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
moorhexe
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 963
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 19:06
Wohnort: am rande des teufelsmoores

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von moorhexe » Dienstag 5. Juli 2011, 17:02

danke panthera für deine gedanken.

ich lasse auch gerade sachen wieder los, die mir nicht guttun. also meine frauengruppe, die mir nach dem tod der leiterin nicht mehr gefällt, nicht mehr zu besuchen. dafür hat sich gleich was neues, eigentlich altes wieder aufgetan. ich besinne mich auf meine wurzeln und das, was ich wirklich möchte.
dankeschön : 26

liebe grüße von barbara,

die eigentlich ganz gerne zitate von weisen menschen liest, aber doch lieber in einem forum oder auch im wirklichen leben, wahre sachen hören und lesen möchte.
mit wahren sachen meine ich, eigenes ,erlebtes, gefühltes, was einen nachdenklich macht.
liebe grüße von barbara
____________________
jeder winter wird zum frühling

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1431
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von ate2011 » Dienstag 5. Juli 2011, 19:53

Lilly1966 hat geschrieben:Kann man durch Denken die Welt verändern?
ein Ja auch von mir, achte auf deine Gedanken, sie sind der Anfang
deiner Taten .... oder auf was du deine Aufmerksamkeit lenkst, dorthin
geht auch deine Energie etc.

Die Zusammenhänge zwischen UEF (universelles Energiefeld) und MEF
(menschliches Energiefeld) wurden mir schon durch meinem Heilerlehrer
bewußt ... aber so richtig nachvollziehen kann ich es erst seit der
Anwenden der Quantenheilung.

LG ate ;)
"pure awareness"

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Panthera » Dienstag 5. Juli 2011, 20:22

Es geht um das Eigene - ja.

Und wir sind so zugeschüttet , so zugedröhnt mit dem Fremden,
daß wir uns nicht oft nicht mehr spüren
nicht wissen was tut mir gut
und was übersteigt mein Maß.

Die Sprache finde ich auch wichtig.

Hört mal zu, was die Leute so sprechen
und Ihr selber.

Mich schüttelt es immer,
wenn jemand zB. sagt: Du bist wahnsinnig wichtig für mich.
Oder: Ich möchte unheimlich gerne gesund werden.
Oder: Das war wirklich eine einmalig tolle Erfahrung.
Auch irre interessant finde ich doppelbödig

uswusf.

LiebeGrüsse

Panthera
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
Kodo
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 362
Registriert: Freitag 13. November 2009, 09:16

Re: Kann man durch Denken die Welt verändern?

Beitrag von Kodo » Mittwoch 6. Juli 2011, 09:13

Megageil, das Thema. ;)

Ich frage mich auch immer wieder, wenn jeder durch sein Denken die Welt verändern können soll, warum wir alle an der Welt teilhaben müssen, die durch Politik und Industrie etc. vorgegeben wird. Warum ist deren Denken soviel stärker als unseres? Manchmal kommt mir die "Welt" vor wie eine kollektive Illusion.


(Habe nicht alles gelesen, nur diese Seite 2, weil kurz ins Forum schauend.)
All that we are is the result of what we have thought.
Buddha

習うより慣れろ。

Antworten