Schale der Liebe

Hier ist Platz für Worte, die uns inspirieren, uns zum Nachdenken bringen oder die einfach schön zu lesen sind.

Moderatoren: neptunia, AnnSophie

rosinchen
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Montag 20. August 2012, 11:27

Schale der Liebe

Beitrag von rosinchen » Sonntag 27. Januar 2013, 17:07

Ich habe am 08.12.2012 im Kalender "Der andere Advent - Wege nach innen"
Worte gefunden, die ich gerne weiter geben möchte. Sie stammen von Bernhard von Clairvaux und ergänzen vielleicht ein wenig das Thema "Helfersyndrom".

Wenn du vernünftig bist, erweise dich als Schale und nicht als Kanal, der fast gleichzeitig empfängt und weitergibt, während jene wartet, bis sie gefüllt ist. Auf diese Weise gibt sie das, was bei ihr überfließt, ohne eigenen Schaden weiter.
Lerne auch du, nur aus der Fülle auszugießen, und habe nicht den Wunsch, freigiebiger zu sein als Gott. Die Schale ahmt die Quelle nach. Erst wenn sie mit Wasser gesättigt ist, strömt sie zum Fluss, wird sie zur See. Du tue das Gleiche! Zuerst anfüllen, und dann ausgießen. Die gütige und kluge Liebe ist gewohnt überzuströmen, nicht auszuströmen.
Ich möchte nicht reich werden, wenn du dabei leer wirst. Wenn du nämlich mit dir selber schlecht umgehst, wem bist du dann gut?
Wenn du kannst, hilf mir aus deiner Fülle; wenn nicht, schone dich.

Ich habe mich lange Zeit selbst als Kanal empfunden und war damit glücklich.
Die Sichtweise "Schale zu sein" und überzuströmen gefällt mir nunmehr besser, weil mich diese Vorstellung vor Schuldgefühlen bewahrt.
Dieser Text hat mein Verständnis über persönliche Freiheit erweitert.
Liebe Grüße Rosinchen

Benutzeravatar
sanara
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 316
Registriert: Samstag 16. Januar 2010, 19:48
Wohnort: Allgäu

Re: Schale der Liebe

Beitrag von sanara » Sonntag 27. Januar 2013, 18:14

Ja, da stimme ich voll und ganz zu.

Diese Schale hat eine sehr heilsame Wirkung. Gehen wir auf die Reise nach Innen(nirgends anders können wir sie finden-mir fällt da die sagenumwobene Geschichte mit dem heiligen Gral ein ;-)), finden wir sie und es ist wichtig, sich ihren Zustand genau anzusehen...

Ist sie schwarz, vertrocknet - golden, glänzend?
Ist sie leer und krustig - füllt sie sich mit Wasser?

Ist sie mit Wasser gefüllt, befindet sich etwas darin?

Ich hatte da mal mit Hilfe einer sehr lieben Person ein super tolles Bilderleben mit dieser Schale... wow, ich finde es faszinierend, daß diese Geschichte hier steht und erinnere mich... das kam genau zur rechten Zeit, ich danke Dir rosinchen.

Will damit sagen, daß wir alle diese Schale in uns haben und auch ich teile diese Art und Weise, mit dem eigenen Energiehaushalt umzugehen... ihn wahrzunehmen...

In jedem Fall dient sie dem eigenen Wachstum, in ihr liegen die ganzen Fähigkeiten, Gaben und alles was wir aus Liebe tun verborgen...bis es ans Licht kommt, wenn die Zeit reif ist.

herzlich
sanara
“Nicht Worte sollen wir lesen, sondern den Menschen, den wir hinter den Worten fühlen” (Samuel Butler)

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1673
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Schale der Liebe

Beitrag von AnnSophie » Sonntag 27. Januar 2013, 19:18

Danke Rosinchen! : 26.

Eine schöne Geschichte! Gute, weise Worte.

Im letzten halben Jahr mal oder schreib ich beim Duschen immer mal wieder was an die Scheibe der Dusche.

Lange war es ein Herz, Oen oder 8en. In den letzten 2 Wochen war es immer öfters eine Schale, zuerst eine ganz einfache, dann hat sie einen Kreuzfuss bekommen und dann noch die Erde in/auf der sie steht - und nun ist sie in sich stimmig.

Irgendwie passt die Geschichte, der Gedanke deshalb gerade wunderbar zu meiner aktuellen Innenwelt.

Danke,

: 26

Rosinchen.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Fish70
Moderator
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 20:22
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Schale der Liebe

Beitrag von Fish70 » Sonntag 27. Januar 2013, 21:28

Dazu fällt mir ein,

bei meinem allerersten Wochenend-Kurs im Jin Shin Jyutsu

sagte der Dozent zu SES 2 : "Schale sein"

Das Becken hat ja auch die Form einer Schale und nur wenn man eine gerade Haltung hat (das Becken in der Mitte ausbalanciert und nicht zu sehr nach vorne oder hinten gekippt), kann man "Schale sein". Und das passt genau zu dem oben beschriebenen.

Bei meinem 3jährigen Rückenprojekt musste ich das genau lernen und übe noch heute täglich, bin ich unkonzentriert so rutsche ich noch leicht in die jahrzehntelang angewöhnte Haltung.

Die 2 ist zudem weiblich und das SES ist ein aufsteigendes. Das Zulassen des Weiblichen in unserer noch von männlichen Attributen geprägten Welt war und ist für mich auch sehr schwierig. Mit Härte und Stärke war ich bis dato scheinbar leichter durchs Leben gekommen, was nicht stimmt. Beides ist wichtig und wenn man nur eine Seite betont, gerät die andere in Schieflage.

Soweit meine Gedanken zur Schale...

lg

vom fish
Gesundheit ist weniger ein Zustand, als eine Haltung und sie gedeiht mit der Freude am Leben!

rosinchen
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Montag 20. August 2012, 11:27

Re: Schale der Liebe

Beitrag von rosinchen » Montag 28. Januar 2013, 13:02

Ein freundliches Hallo und vielen Dank für Eure Resonanz.

Das mit der Geduld und dem Warten und schenken lassen stimmt 100pro.

Ich hatte bei der Schale das Bild einer Etagere im Kopf und erinnerte mich an meine Kurse mit dem Bild der überlaufenden Brunnenschalen. Also von Ebene zu Ebene, oder von Tiefe zu Tiefe.
Ich empfinde die letzte Zeit als sehr segensreich. Wir bekommen nach meiner Erfahrung sehr viel geschenkt und dürfen alle miteinander wachsen. Ich staune immer wieder wie schnell das alles geht.
Ein besonderer Dank an Dich AnnSophie. Ich war beim Stöbern über Deine Darstellung der 8-samkeit gestolpert. Ich spreche in meinen Plaudereinen immer von Achtsamkeit und wir tun uns schwer. Dann schwebt einfach mal so die 8-samkeit vorbei und ich weiß sofort was zu tun ist. Vielen, vielen Dank!
Gute und er-füllte Zeit wünscht Euch Rosinchen

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2620
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Schale der Liebe

Beitrag von Nirbheeti » Montag 28. Januar 2013, 17:32

Oh,

da gibt es dieses wunderbare Gedicht "Der römische Brunnen" von Conrad Ferdinand Meyer, wo er mit der Sprache das Füllen und Überfließen gestaltet. Ich liebe dieses Gedicht! Schaut mal, hier hat jemand das Ganze in eine Zeichnung umgesetzt. http://www.sprechchor-hannover.de/ Hab ich so noch nie gesehen!

Auch in den 5TK taucht eine Brunnen-Zeichnung mit 3 Schalen auf, wenn bestimmte Zusammenhänge erklärt werden.

Danke!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2620
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Schale der Liebe

Beitrag von Nirbheeti » Samstag 19. Oktober 2013, 06:28

Fish70 hat geschrieben:Die 2 ist zudem weiblich und das SES ist ein aufsteigendes. Das Zulassen des Weiblichen in unserer noch von männlichen Attributen geprägten Welt war und ist für mich auch sehr schwierig.
Ich suche eine Stelle für dieses Zitat von Epicharmos und schließe es mal hier an:
Die Ruhe ist eine liebenswürdige Frau und wohnt in der Nähe der Weisheit.
Findet jemand eine Würdigung des männlich-aktiven Prinzips?

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Fish70
Moderator
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 20:22
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Schale der Liebe

Beitrag von Fish70 » Sonntag 20. Oktober 2013, 20:20

Hallo Nirbheeti,

danke für das schöne Zitat.

Und deine Frage lässt mir keine Ruhe - ich bin auf der Suche nach dem Zitat für das männliche, aktiven Prinzips in meiner Aphorismensammlung.

Hier ein Zwischenergebnis, aber das ist für mich noch nicht richtig stimmig, aber auch schön:

"Nur Persönlichkeiten bewegen die Welt, niemals Prinzipien."
(Oscar Wilde)

lg

vom fish
Gesundheit ist weniger ein Zustand, als eine Haltung und sie gedeiht mit der Freude am Leben!

Benutzeravatar
Fish70
Moderator
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 20:22
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Schale der Liebe

Beitrag von Fish70 » Sonntag 20. Oktober 2013, 20:26

Oder auch das:

"Es ist ein Zeichen der kolossalen Vorliebe unserer Kultur für das männliche Prinzip, dass wir meinen, wir können jedes ernsthafte Stück Literatur entkräften, indem wir es mit Argumenten widerlegen."
(George Spencer-Brown)
Gesundheit ist weniger ein Zustand, als eine Haltung und sie gedeiht mit der Freude am Leben!

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1408
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Schale der Liebe

Beitrag von ate2011 » Montag 21. Oktober 2013, 14:42

Liebe Nirbheeti,
ich kann nur mit meinen eigenen Worten etwas beitragen, was mir zu meinem
Gatten einfällt (nicht immer, aber oft).
Oft bist du mein Baum, an dessen Stamm ich mich anlehne, an dessen
Wurzeln ich Halt finde, dessen Astwerk mich umarmt, durch dessen Baumkrone
mich die durchscheinende Sonne wärmt und dessen Blätterrauschen mich zur
Ruhe bringt.
© ate
"pure awareness"

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1673
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Schale der Liebe

Beitrag von AnnSophie » Dienstag 22. Oktober 2013, 16:20

Hallo Ihr Lieben,

:danke: vielen Dank, dass ihr den Thread gerade jetzt wieder hoch gespielt/gespült habt, war wie eine Wiederentdeckung und dann noch mit der Überlegung nach den Worten/Bildern für's weibliche und männliche Prinzip.

Sehr schön finde ich, Ate, auch dein schönes Gedicht. : 26 Wenn ich's darf würd ich's meinem weiterschenken, da das auch zu den Gefühlen, die ich dann und wann hinsichtlich meinem Partner habe.

Gerade nach den letzten Tagen würde ich das weibliche und männliche Prinzip v.a. mit Verben belegen:

SEIN und LEBEN

bzw. mit jeweils 2 Verben für's weibliche und männliche:

sein und werden versus leben und machen.

Oder als Satz:
Ich selber sein und werden. Mein eigenes Leben leben und machen was für mich dran ist.


oder auf der Ebene der Zeit - die beiden griechischen Begriffe für Zeit:

.Chairos: Zeitpunkt, das Zeitempfinden, das Hier und Jetzt. Im Chairos geht es um die Qualität der Zeit. (weibl)
=> Chronos: Zeitverlauf, lineare Zeit, Zeitstrahl (männl.)
Übrigens haben Japaner und Chinesen traditionell ein 60-Jahres Kalendersystem und dann dazu bestimmte benannte Namen einer Ära .... da gibt's das Jahr 13 immer wieder.
In unserer Gesellschaft ist auch unser Zeitbild sehr linear und damit männlich geprägt, aber das ist einfach nur eine Setzung. ;)

Einen dicken Euch : 26

AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1408
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Schale der Liebe

Beitrag von ate2011 » Dienstag 22. Oktober 2013, 20:02

Liebe AnnSophie ... gerne kannst du es weitergeben.
LG ate ;)
"pure awareness"

Mandala
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 496
Registriert: Montag 12. April 2010, 21:51

Re: Schale der Liebe

Beitrag von Mandala » Mittwoch 23. Oktober 2013, 11:11

ate2011 hat geschrieben:
Ich kann nur mit meinen eigenen Worten etwas beitragen, was mir zu meinem
Gatten einfällt (nicht immer, aber oft).© ate

Oft bist du mein Baum,
an dessen Stamm ich mich anlehne,
an dessen Wurzeln ich Halt finde,
dessen Astwerk mich umarmt,
durch dessen Baumkrone
mich die durchscheinende Sonne wärmt und

dessen Blätterrauschen mich zur Ruhe bringt.



:danke:

Liebe Ate,

wow -

Kompliment!!!
Das ist eine wundervoll poetische und obendrein noch ganzheitliche Liebeserklärung für eine Partnerschaft...
Ich bin tief berührt und beeindruckt -
Euch und anderen liebevoll bewusst lebenden, lernenden Paaren, habt es wohl miteinander -

herzlich Mandala

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1408
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Schale der Liebe

Beitrag von ate2011 » Mittwoch 23. Oktober 2013, 11:39

danke euch & freu mich drüber Bild
"pure awareness"

Benutzeravatar
optimistin
Mega Profi Member
Mega Profi Member
Beiträge: 2192
Registriert: Sonntag 22. Februar 2009, 10:53
Wohnort: Zwischen Nord- und Ostsee !!!

Re: Schale der Liebe

Beitrag von optimistin » Mittwoch 23. Oktober 2013, 13:53

Vielen Dank für diese wunderbaren Worte liebe ate.
Herzlichst opti
Tränen sind kein Zeichen von Schwäche. Sie sind Zeichen dafür, dass man zu lange versucht hat, stark zu sein.
https://www.traum-ferienwohnungen.de/104779/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste