Seite 1 von 1

Das Fingerströmen und die Emotionen

Verfasst: Sonntag 19. August 2018, 15:58
von RuthHeile
Könntest Ihr mir bitte helfen?


Der Daumen steht für die Emotion Sorge/Grübeln. ---fröhlich/gelassen
Der Zeigefinger für die Emotion Angst. ---sicher
Der Mittelfinger für die Emotion Wut/Zorn. --- Kraft/Mut
Der Ringfinger für die Emotion Trauer/Kummer. ---Trost
Der kleine Finger für die Emotion Verstellung/Bemühung. ---sicher, stark und frei

Die Handmitte für Harmonie/Urvertrauen --- Disharmonie/Chaos/MIsstrauen


Wir sind mit dem Strömtreff am letzten Montag nach den großen Sommerferien wieder angefangen. MIt den Fingern haben wir begonnen. Eine neue Teilnehmerin fragte mich: "Hättest Du für mich auch mal alles positiv ausgedrückt?" - Habe mir Gedanken gemacht und versucht in rot dahin zu schreiben was passen könnte. Hätte jemand von Euch was passenderes?


Eure RuthHeile

Re: Das Fingerströmen und die Emotionen

Verfasst: Sonntag 19. August 2018, 19:43
von AnnSophie
Hallo Ruthheile,

eigentlich gibt's genau zu diesem Thema schon einen guten Thread hier im Forum - Ich find die Definitionen von WRK (Buch S. 40) sehr hilfreich und hab sie auch hier wieder gefunden:

http://www.stroem-forum.de/viewtopic.ph ... lan#p40142

Ach ja und Einstellung der 6. Tiefe in der Disharmonie ist m.E. Verzweiflung & in der Harmonie Harmonie / Urvertrauen.

Herzlich
AnnSophie

Re: Das Fingerströmen und die Emotionen

Verfasst: Dienstag 21. August 2018, 19:26
von RuthHeile
Danke AnnSophie,

hatte zweimal in dem Buch von Waltrad Rieger-Krause geblättert und diese Seite gesucht!
Genau das was ich wissen wollte!

Liebste Grüße
RuthHeile

Re: Das Fingerströmen und die Emotionen

Verfasst: Mittwoch 22. August 2018, 16:34
von Nirbheeti
Liebe RuthHeile,

Mary hat auf diese Frage nach dem Positiven der Tiefen mit Zahlen geantwortet. Findest du auch bei Waltraud. Übrigens auch in der Tabelle zu den Tiefen, die man im 5-Tage-Kurs zusammen mit dem Antwortblatt bekommt. Da kannst du dann auch noch die Zahlen für die nicht manifestierten Tiefe sehen. Zusammen mit den Bedeutungen der Zahlen aus Selbsthilfebuch 2 kannst du dann selbstständig dein Verständnis vertiefen - im wahrsten Sinne des Wortes ;) . Vielleicht sollten wir es dann die Posi-Tiefe nennen? : 19

Lieben Gruß!
Nirbheeti

Re: Das Fingerströmen und die Emotionen

Verfasst: Donnerstag 23. August 2018, 18:46
von AnnSophie
Posi-Tiefe
8) gefällt mir :D

Re: Das Fingerströmen und die Emotionen

Verfasst: Donnerstag 23. August 2018, 21:44
von SaxMan
Liebe RuthHeile,

Für mich ist die "Gelassenheit", die "Coolness" die positive Seite zu:

Der Mittelfinger für die Emotion Wut/Zorn.

... aus meiner Sicht ;)

Liebe Grüße

vom

SaxMan

Re: Das Fingerströmen und die Emotionen

Verfasst: Samstag 25. August 2018, 16:47
von Momabo
Hallo Ihrs,
ich hab schon beim ersten Mal lesen gedacht, wieso brauch ich das positiv ausgedrückt? Wenn es mir gut geht dann bin ich in Harmonie und muss mich nicht strömen :? Oder?
Die negativen Emotionen machen Stress, nicht die positiven...
aber danke für den Link, war noch mal hilfreich :D

glg Mona

Re: Das Fingerströmen und die Emotionen

Verfasst: Sonntag 26. August 2018, 13:06
von AnnSophie
Liebe Mona,
Wenn es mir gut geht dann bin ich in Harmonie und muss mich nicht strömen :? Oder?
Für mich ist das eine Frage der Ausrichtung. Suche ich eine Freiheit wovon oder wofür? Oder setzte ich mich gegen oder für was ein?

Auch wenn es mir gut geht, stärke ich manchmal gerne die eine oder andere Seite in mir oder anderen, d.h. geh steuernd durch's Leben oder nehm mal den einen oder eher anderen Finger / Tiefe.

Müssen tu ich eh gar nichts - auch nicht strömen, aber manchmal ist eine Stärkung einer gewissen Qualität auch in der Harmonie eine Wohltat. :D

Entsprechend der alten systemiker-Weisheit: "Wenn du etwas stärken willst, bekämpfe es", kämpfe/arbeite/ströme ich immer lieber für etwas, als gegen etwas.

Herzlich
AnnSophie.

Re: Das Fingerströmen und die Emotionen

Verfasst: Dienstag 28. August 2018, 06:35
von Nirbheeti
Hallo Mona,

ich stell grad fest:
Wenn's mir gut geht, ströme ich mich, um mich selbst und Jin Shin Jyutsu zu erforschen. Es ist in allen Lebenslagen ein wunderbares und so vielschichtiges Werkzeug, dass ich damit nie zu Ende komme. Und dieses Strömen übertrifft für mich das Strömen zur Abwehr von Beschwerden (SES3) bei weitem. Vielleicht um das erhellende Verständnis (auch SES 3).

Lieben Gruß!
Nirbheeti

Re: Das Fingerströmen und die Emotionen

Verfasst: Dienstag 28. August 2018, 17:11
von Christa
Also ich ströme eigentlich auch fast immer, wenn ich die Hände mal frei habe - auch ohne ein bestimmtes Projekt.
Beim Autofahren lege ich oft die linke Hand an die linke 8 (wg. Hitzewallungen, die ich eigentlich gar nicht mehr habe) oder an SES 1/1A.
Z. B. abends auf der Couch merke ich plötzlich, dass eine Hand zufällig an irgendeiner SES liegt - danach ströme ich dann ganz bewusst weiter.