Strömgruppe für Tiere im Chiemgau

Wenn Ihr Fragen zum und Erfahrungen beim Strömen von Tieren habt, dann ist hier der richtige Ort dafür.

Moderatoren: AnnSophie, Ernestine

Forumsregeln
Bitte keine kompletten Organströme posten!!!
Benutzeravatar
optimistin
Mega Profi Member
Mega Profi Member
Beiträge: 2194
Registriert: Sonntag 22. Februar 2009, 10:53
Wohnort: Zwischen Nord- und Ostsee !!!

Re: Strömgruppe für Tiere im Chiemgau

Beitrag von optimistin » Freitag 6. Mai 2011, 11:48

Hallo Tina,
Deine neue Webseite finde ich ganz große Klasse, herzlichen Glückwunsch. Wäre ich noch 20 Jahre jünger, ich würde auf jeden Fall beruflich etwas mit JSJ und auch mit Tieren machen. Aber so, liebe Tina, bin ich froh, dass ich die arbeitsreiche Zeit hinter mir habe und genieße einfach nur noch das Leben in vollen Zügen.Vor 4 Jahren habe ich ja ein sehr großes Projekt gehabt und bin heute dankbar, dass es mir wieder so gut geht und ich wieder so unternehmungslustig bin. Ich lese aber immer mit großem Interesse das Strömen bei Tieren und danke Dir für Deinen tollen Bericht.
Herzlichst Opti : 26
Tränen sind kein Zeichen von Schwäche. Sie sind Zeichen dafür, dass man zu lange versucht hat, stark zu sein.
https://www.traum-ferienwohnungen.de/104779/

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Strömgruppe für Tiere im Chiemgau

Beitrag von Ernestine » Freitag 6. Mai 2011, 15:22

Vielen, vielen Dank für das nette Feedback, liebe Optimistin.
Ich liebe Tiere einfach sehr. Und so sehe ich meine Arbeit gar nicht als Arbeit, sondern stehe wirklich oft staunend da und danke dem lieben Gott, dass ich für etwas, was mir solches Spaß bereitet, auch noch bezahlt werde :D .

Ich habe noch etwas zu berichten. Beim letzten Mal erzählte eine der Teilnehmerinnen, dass ihre Katze unter dem linken Vorderbein, fast in der Achselhöhle so eine merkwürdige Beule hatte. Durch Auflegen der Hände überkreuz (ich weiß gar nicht mehr, was sie gesagt hat, welche Hand oben war) ist die Beule aufgegangen, Eiter floß ab und gut war´s.

Und dann gibt´s noch einen alter Hund, den die Halterin aus Rumänien hat. Er ist am ganzen Körper voller Narben, und hat sich gejuckt bis er überall blutig war. Sie hat mir erzählt, dass er wohl gehäutet und sein Fell weiterverarbeitet werden sollte. Wie weiß ich nicht, jedenfalls konnte das verhindert werden und er kam in irgendein Tierheim und von dort nach Deutschland. Ich empfahl ihr Mitte 10 und Mitte 13 - wirkt gut bei mißhandelten Tieren. Mein Mann hatte mir "zufällig" zu dieser Zeit ein Homöopathiebuch für Kinder bestellt, was er preiswert im Internet gesehen hat. Ich hab es gleich durchgeblättert und bei Staphisagria gelesen: Für Menschen die sich geschunden fühlen.
In Klammern stand dabei "geschunden = alter Ausdruck für gehäutet".
Ich hab dem Hund sofort Staphisagria verordnet und ihr solltet ihn sehen. Sein Fell schimmert wie Perlmutt, er beißt nicht mehr, es juckt nichts mehr, ihm geht´s soviel besser.
So grausig die Geschichte ist, aber ist es nicht ein Wunder, dass mein Mann ausgerechnet dieses Buch für mich entdeckt hat. Einfach so, weil es preisreduziert war?!

Tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3229
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Strömgruppe für Tiere im Chiemgau

Beitrag von Momabo » Freitag 6. Mai 2011, 18:10

liebe Tina,
ist "einfach" Resonanz, du läßt dich finden, weil du es einfach gerne und mit Freude machst, dann geht das ganz von alleine, geht mir grad auch täglich so, ich hatte diese Woche jeden Tag (!) eine JSJ Behandlung.

Sei offen dafür und es gehen Türen auf, von denen du gar nicht wußtest dass sie da sind... manchmal sind es ganze Tore :D

und weil dein Mann zu dir steht, "findet" er auch :D :D

glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Strömgruppe für Tiere im Chiemgau

Beitrag von Ernestine » Samstag 7. Mai 2011, 08:11

Ach, Mona, das Lebenist so schön :D .

Ich ruf erst nächste Woche an. Jetzt werd ich mir mal erst die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.

Tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3229
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Strömgruppe für Tiere im Chiemgau

Beitrag von Momabo » Samstag 7. Mai 2011, 17:58

... nur kein Stress, wir sehen uns ja bald... :D
Grüßle
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Strömgruppe für Tiere im Chiemgau

Beitrag von Ernestine » Montag 9. Mai 2011, 06:25

Das hört sich gut an :D .
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Antworten