Scheinträchtig

Wenn Ihr Fragen zum und Erfahrungen beim Strömen von Tieren habt, dann ist hier der richtige Ort dafür.

Moderatoren: AnnSophie, Ernestine

Forumsregeln
Bitte keine kompletten Organströme posten!!!
Antworten
Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4166
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Scheinträchtig

Beitrag von Klee » Donnerstag 30. Juni 2011, 14:11

Hi Ihr,

unsere Hündin ist offensichtlich scheinträchtig.

Sie hat jetzt zwar keine Milch - liegt aber nur rum, frießt kaum und ist kaum zu motivieren.

Heute morgen wollte sie nicht mal mit spazierengehen - sprich sie ist nach 400 Meter vom Erdboden verschwunden.
Da ich bereits dachte, sie ist wieder heim - da war sie dann auch und hat an der Haustür schwanzwedelnd auf mich gewartet.

Hat jemand ne Idee oder bereits Erfahrung?

Danke Euch
Klee
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Scheinträchtig

Beitrag von Ernestine » Donnerstag 30. Juni 2011, 15:32

Hallo Klee,

da kann ich leider nicht weiterhelfen. Scheinträchtigkeit habe ich bisher immer nur mit dem passenden homöopathischen Konstitutionsmittel behandelt. Hast Du keinen guten THP in der Nähe?

Liebe Grüße

Tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4166
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Re: Scheinträchtig

Beitrag von Klee » Donnerstag 30. Juni 2011, 18:00

Hm THP? ...hab ich bislang nicht gebraucht - keine Ahnung.

TA sagt - ablenken.

Das hab ich grad getan und hab mich richtig gefreut, daß sie nen Hasen gejagt hat ....tja vor einiger Zeit wollt ich ihr das noch unbedingt abgewöhnen - so drehen sich die Dinge.
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Scheinträchtig

Beitrag von Ernestine » Samstag 2. Juli 2011, 08:20

hallo klee,

ablenken ist immer gut!! vielen tieren geht es auch wirklich sofort besser, wenn sie an der frischen luft sind...

was ist denn mit der 13, hast du die schon versucht? über einen längeren zeitraum, meine ich?

und nun noch ein gedanke, den du bitte sofort vergißt, wenn er unpassend ist. bist es vielleicht du, der sich jetzt, wo deine kinder heranwachsen, wieder etwas kleines, anschmiegsames zum kuscheln wünscht??
unsere tiere spiegeln sehr oft unsere wünsche, unser verhalten wider.

dir ein wunderschönes wochenende

tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4166
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Re: Scheinträchtig

Beitrag von Klee » Samstag 2. Juli 2011, 08:30

Hi Tina,

ich werd mal in meinem Unterbewußtsein suchen gehen.

Bewußt wünsch ich mir das definitiv nicht!

Wenn ich meine Wanne (sprich Bauch) so ansehe, bin ich schon manchmal scheinträchtig:-))

Kleefee
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Scheinträchtig

Beitrag von Ernestine » Samstag 2. Juli 2011, 08:34

ja ja, ich erinner mich gut. du warst auf dem strömtreffen die dame mit den 120 kg, in dem weiten kleid, das den bauch kashieren sollte, gell :kicher: .
mensch klee!!! :shock:
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
optimistin
Mega Profi Member
Mega Profi Member
Beiträge: 2194
Registriert: Sonntag 22. Februar 2009, 10:53
Wohnort: Zwischen Nord- und Ostsee !!!

Re: Scheinträchtig

Beitrag von optimistin » Samstag 2. Juli 2011, 08:42

Oh je, dann muss ich zum nächsten Treffen ja im Zelt kommen.
Kämpfe mit den verfluchten Pfunden :kicher:
Tränen sind kein Zeichen von Schwäche. Sie sind Zeichen dafür, dass man zu lange versucht hat, stark zu sein.
https://www.traum-ferienwohnungen.de/104779/

Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4166
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Re: Scheinträchtig

Beitrag von Klee » Montag 11. Juli 2011, 12:26

Hi Ihr,

wollte Euch berichten:

Ich hab ihr ein paar Mal 13 er geströmt (fand ich sehr stimmig zum Thema), ihr homöop. Hyper gegeben und hab mich selbst physotherapeutisch im Brustwirbelbereich behandeln lassen.

Inzwischen frißt sie wieder, geht wieder freudig mit mir spazieren und ist besser drauf.

Danke Euch
Klee
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Scheinträchtig

Beitrag von Ernestine » Dienstag 12. Juli 2011, 06:54

Danke für das Feedback, Klee!!
Es ist schön zu hören, dass Deine Mula wieder fit ist.

Viele schöne Spaziergänge bei dem herrlichen Wetter wünsche ich euch
Tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Antworten