Katzen

Wenn Ihr Fragen zum und Erfahrungen beim Strömen von Tieren habt, dann ist hier der richtige Ort dafür.

Moderatoren: AnnSophie, Ernestine

Forumsregeln
Bitte keine kompletten Organströme posten!!!
Antworten
Benutzeravatar
19Susi83
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 321
Registriert: Montag 14. Mai 2012, 12:08
Wohnort: Rottal Inn in Niederbayern

Katzen

Beitrag von 19Susi83 » Dienstag 15. Mai 2012, 14:55

Also ihr strömt eure Katzen auch?!
Wenn sie schlafen oder, den sonst halten die ja niemals still, oder?
Wielange strömt ihr einen bestimmten Punkt?
Was würdet ihr zb strömen, wenn es immer wieder zu streit und agression zwischen den Katzen kommt?
Vielen Dank für eure antworten...
Kleine Pflanzen können Betondecken sprengen, weil Ihnen niemand sagt, es sei unmöglich!

Benutzeravatar
leonard
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1160
Registriert: Freitag 2. Januar 2009, 14:50

Re: Katzen

Beitrag von leonard » Dienstag 15. Mai 2012, 16:00

Ich ströme unseren Kater, wenn er so im Zwischenstadium zwischen wach und schlafend ist. Also am ehesten, wenn er ohnehin zum Schmusen zu mir kommt und ich merke, dass er gleich dahin döst. Dann hält er gerne hin.
In einer ausgesprochenen Wach-Phase habe ich keine Chance :-)
Und wenn er schläft, soll er schlafen.

Und was Deine ganz konkrete Frage angeht... hm... vielleicht haben andere da bessere Ideen als ich.
Aber ich denke, das Strömen an sich (relativ egal was) sollte sich harmonisch auf die Katzen auswirken, wenn Du die Strömeinheiten ganz gerecht verteilst.

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Katzen

Beitrag von Ernestine » Dienstag 15. Mai 2012, 17:31

Ich ströme Tiere nur, wenn ein Projekt vorliegt.
Aggression bei Katzen kann 1000 Ursachen haben. So kann ich Dir da leider nicht weiterhelfen.

Liebe Grüße

Tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1492
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Katzen

Beitrag von Kampfkarpfen » Dienstag 15. Mai 2012, 18:40

Also Abraxas müste ich in Narkose legen um sie zu strömen.
Clärens hält hin, anderst kann ich es nicht sagen, aber der Kater würde auch schnurren wenn man ihn an einem Bein durchs Haus schleifen würde.
Wenn meine zu hektisch werden, dann ströme ich sie nicht sondern mache TTouch. Ich streiche dann unter anderem die Ohren aus. Das beruhigt ebenso wie kreisende Bewegungen. So bekome ich Horst in null komma nichts zum schlafen. ;)
Gerne per PIN mehr.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Benutzeravatar
leonard
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1160
Registriert: Freitag 2. Januar 2009, 14:50

Re: Katzen

Beitrag von leonard » Mittwoch 16. Mai 2012, 18:45

Kampfkarpfen hat geschrieben: aber der Kater würde auch schnurren wenn man ihn an einem Bein durchs Haus schleifen würde.

:lol: ja, solche Frohnaturen gibt es unter Katzen.
Danke für den Lacher! :D

Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 413
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 10:17
Wohnort: Schweiz

Re: Katzen

Beitrag von Cestca » Montag 21. Mai 2012, 15:39

Hallo

Ich halte meinen beiden einfach ab und zu eine Pfote, wenn sie im Lesesessel entspannt auf mir liegen. Der eine hält ganz gerne hin, der andere zieht sie manchmal weg, was dann natürlich ok ist.

Andere Punkte gehen nicht. Die haben den "Tierarzt-Instinkt" und merken sofort, ob man sie einfach so krault, oder mit einer Absicht dahinter. Allein schon der Gedanke "ach, meine Hand liegt ja zufällig genau auf SES xy" reicht aus, dass sie (vorher total entspannt unter der Hand) sich sofort entziehen.

Gruss
Cestca
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.

Benutzeravatar
leonard
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1160
Registriert: Freitag 2. Januar 2009, 14:50

Re: Katzen

Beitrag von leonard » Montag 21. Mai 2012, 16:19

Genau diese Beobachtung hat Ernestine auch schon mal erzählt (oder hier geschrieben? weiß nicht mehr...)
Das finde ich total spannend. Meinem Kater ist das allerdings schnuppe, ob bei mir Absicht dahinter steckt oder nicht ;-)

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Katzen

Beitrag von Ernestine » Dienstag 22. Mai 2012, 06:16

Schön, dass es anderen mit ihren Katzen auch so geht ;) .
Sie haben wirklich ein ganz besonderes Gespür für Energie.
Mein Pferd ist da ganz anders. Nach dem Motto "Je länger, je lieber" bleibt er stehen und genießt meine Strömerei.

Euch allen liebe Grüße

Tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
19Susi83
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 321
Registriert: Montag 14. Mai 2012, 12:08
Wohnort: Rottal Inn in Niederbayern

Re: Katzen

Beitrag von 19Susi83 » Dienstag 22. Mai 2012, 08:45

Eine Katze lässt es sich recht gut machen und hält still, bei der anderen Katze habe ich nicht solange Zeit.
Was ich noch fragen wollte, es gibt ja immer das rechte und linke Energieschloss und dann halt das zweite was man manchmal dazu hält.
Ich halte dann immer gleich alles vier aufeinmal weil ich ja nicht soviel Zeit habe zu wechseln, ich hoffe das ist auch ok?
Kleine Pflanzen können Betondecken sprengen, weil Ihnen niemand sagt, es sei unmöglich!

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Katzen

Beitrag von Ernestine » Dienstag 22. Mai 2012, 08:57

Liebe 19Susi83,

weniger ist manchmal mehr. Ström doch an einem Tag die eine Seite und das nächste Mal, die andere Seite. So kommt ein wenig mehr Ruhe in die Sache. Deine Katzen werden Dir dankbar sein.

Liebe Grüße

Tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Cécile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 422
Registriert: Sonntag 12. Juli 2009, 12:56
Wohnort: BERLIN|INSPIRING|AWESOME

Re: Katzen

Beitrag von Cécile » Dienstag 22. Mai 2012, 11:38

Ich habe da ganz andere Erfahrungen gemacht, wobei mein Versuch mittels JSJ einen meiner Kater gezielt zu behandeln grandios gescheitert ist :roll: aber das war auch Émile, der Kater, der eher etwas distanziert ist.

Mika ist hier der JSJ-König, der holt sich das, und zwar immer dann, wenn ich mich ströme und er es wohl gerade "braucht" . . . der HZ-Strom ist besonders beliebt, da liegt er sofort auf mir drauf.

Finn, das ist hier der kleine Wirbelwind, der nie still hält, ausgerechnet der entwickelt dafür nun auch Interesse. Wenn ich einfach da liege und die 15er halte, werde ich von ihm "besetzt", und zwar genau auf dem Schambein . . . freches Männchen : 19

LG
Britta
"Im Grunde muss man ja überhaupt nichts Bild ...man muss sich halt durchbringen,
aber auch das nicht. Auch das muss ja nicht sein."
Thomas Bernhard

Benutzeravatar
19Susi83
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 321
Registriert: Montag 14. Mai 2012, 12:08
Wohnort: Rottal Inn in Niederbayern

Re: Katzen

Beitrag von 19Susi83 » Sonntag 27. Mai 2012, 08:58

Können Katzen "berechnend" sein?
Ist jetzt auch gar nicht böse gemeint, aber können katzen eine Verbindung herstellen zwischen, wir zanken uns, und dann bekommen wir Aufmerksamkeit?
Kleine Pflanzen können Betondecken sprengen, weil Ihnen niemand sagt, es sei unmöglich!

Benutzeravatar
leonard
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1160
Registriert: Freitag 2. Januar 2009, 14:50

Re: Katzen

Beitrag von leonard » Sonntag 27. Mai 2012, 14:19

Unser Kater hatte gestern entweder einen Kampf oder einen Unfall... kann es nicht so genau sagen. Jedenfalls kam er völlig verdreckt nach Hause und hatte ein geschwollenes Auge. Außerdem schien er regelrecht unter Schock zu stehen.

Was mich richtig gefreut hat:
er hat sich von sich aus auf die Liege gelegt und regelrecht gewartet, bis ich zu ihm komme. Habe ihm dann etwa eine Viertelstunde das Auge geströmt, dann noch eine Sequenz aus dem HZS und noch etwa 5 Minuten Finger-Zehen-Strom (habe einfach die Pfoten in meien Hände genommen).
Er hat dann lange auf der Liege geschlafen und sich am Abend nochmals zwei Stunden lang von meiner Frau die Hände auflegen lassen.

Heute ist er fast wieder der alte und auch das Auge ist fast ganz wieder auf.
Ich bin meinem Kater und dem Universum sehr dankbar.

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1492
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Katzen

Beitrag von Kampfkarpfen » Montag 28. Mai 2012, 06:10

Also ob das beim Zanken gilt weiß ich nicht. Ich denke hier geht es eher um Platzansprüche, Resorcensicherung eben um Sachen die für die Katze jetzt im Momement ganz arg wichtig sind. Vielleicht streiten sie sich ja um dich als Dosenöffner und Kraulmaschine. Ich bin der Meinung kein Tier ist grundlos agressiv.
Ansonsten ein klares JA. Meine Katzen haben mich komplett durchschaut und wissen wie sie was bekommen bzw wie sie sich etwas entziehen können.
Werde jetzt meine Kratzer strömen weil verucht habe Abraxas Zeckenmittel im Fell zu verteilen.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Antworten