Akute Projekte vs. Langzeitprojekte

Hier kann jeder seine Fragen stellen, auch wenn er nur wenige oder keine Jin Shin Jyutsu Kenntnisse hat.

Moderatoren: Momabo, Kampfkarpfen, Fish70

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!

Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen!
Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2648
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Akute Projekte vs. Langzeitprojekte

Beitrag von Nirbheeti » Mittwoch 7. Dezember 2011, 10:23

Liebe Gnomi, liebe Mieko,

bei "3 mit Fingerkringeln" bewegt ihr euch mehr in der Vermittlerenergie - Abwehr von Beschwerden.

bei 3 mit 15 bewegt ihr euch auf dem Betreuer der einen Seite und die Ansammlung kann nach unten abfließen.

Tschau!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
*gnomi*
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 06:42
Wohnort: Kleinstadt mit Kehrwoche ;)

Re: Akute Projekte vs. Langzeitprojekte

Beitrag von *gnomi* » Montag 12. Dezember 2011, 09:05

Hi, hi!

Ich schon wieder...
Ich werde einfach diese Erkältung nicht los, es war zwischendrin mal besser, aber gestern lag ich wieder mit leichtem Fieber flach. Heute ists wieder etwas besser, aber ich trau der Sache nicht so recht.

Was besonders auffällig ist, ist der viele Schleim aus Nase und Bronchien. Festsetzten tut er sich nicht so (was ja schonmal gut ist), aber es lässt eben auch nicht nach. Für meinen Taschentücherverbrauch brauchts mittlerweile ne mittlere Papierfabrik ;)

Fällt euch dazu (speziell zu Schleim in großen Mengen) was zum Strömen ein?

Dankeschön : 26
gnomi
All your beliefs, they're just that. They're nothing. They're how you were taught and raised. That doesn't make 'em real.
Bill Hicks

Benutzeravatar
Andrea
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 679
Registriert: Freitag 9. Februar 2007, 23:52
Wohnort: bei Berlin

Re: Akute Projekte vs. Langzeitprojekte

Beitrag von Andrea » Montag 12. Dezember 2011, 19:23

Hallo Gnomi,

bei mir klingelt bei "Schleim" die MilzFE und der Vermittler, auch die 2. Tiefe mit LungenFE und DickdarmFE ...

... da fällt mir noch etwas ein: habe mir mal notiert oder irgendwo gelesen "wenn es beim Strömen nicht vorwärts geht, ändere Deine Einstellungen"! Was ja auch wieder zum Vermittler passen würde (und dieser wiederum zu Erkältungen, Fieber usw.)

LG
Andrea

P.S. Wollte noch anmerken, dass wir zur Zeit und in den letzten Wochen ja noch Herbst haben und hatten. Passend dazu wäre die 2. Tiefe ... in den Beiträge vorher wurde auf den Winter und die 4. eingegangen. Allerdings ist das auch nicht "falsch", denn auf einer bestimmten Ebene (Welten in Welten ...) kann - gerade bei chronischen Projekten - die 4. Tiefe die 2. in Schwierigkeiten bringen.
Das ist meine PERSÖNLICHE Meinung und Sichtweise. Bitte hinterfragt sie und entscheidet selbst, welche Aussagen Ihr annehmt und welche Ihr nachprüft. Wenn Ihr auf falsche Darstellungen meinerseits stosst, korrigiert mich bitte. Ich lerne gerne :)

Benutzeravatar
*gnomi*
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 06:42
Wohnort: Kleinstadt mit Kehrwoche ;)

Re: Akute Projekte vs. Langzeitprojekte

Beitrag von *gnomi* » Dienstag 13. Dezember 2011, 14:46

Liebe Andrea,

Danke :)

Bis auf den Milzstrom hab ich alle deine Vorschläge schon im Programm. Kann mich im Moment nicht so recht entscheiden, ob die 2. oder 4. Tiefe besser passt und versuche, mich möglichst um beide zu kümmern. Ist aber das erste mal, dass ich ein Projekt über die Tiefen angehe, kann also nur lernen :)

Was mir am meisten fehlt ist aber wohl die nötige Geduld, und schon auch die richtige Einstellung. Bin grade so'n bisschen jammerig und wenig positiv gestimmt. Hilft nicht, ich weiß, kriegs aber so spontan auch nicht geändert.

Werd noch ein paar Tage fleissig weiterströmen, und wenns nicht besser wird doch mal den Onkel Doktor fragen.

Liebe Grüße!
gnomi
All your beliefs, they're just that. They're nothing. They're how you were taught and raised. That doesn't make 'em real.
Bill Hicks

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2648
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Akute Projekte vs. Langzeitprojekte

Beitrag von Nirbheeti » Dienstag 13. Dezember 2011, 19:19

Hilft nicht, ich weiß, kriegs aber so spontan auch nicht geändert.
Liebe Gnomi,
ca. 15 Jahre habe ich JSJ "nur" als Gesundheitshelfer wahrgenommen und in der Zeit Meditation für mich entdeckt. Ich muss geahnt haben, dass Meditation eigentlich dazu gehört, denn als ich wieder einstieg, wollte ich Meditation und JSJ verbinden. Alte Hasen dürften jetzt schon gnickern und wissen was kommt: Ich stellte fest, dass alles schon da war, vor allem in Marys oft wiederholter Aufforderung:
Sei dein eignes Zeugnis.

Dieser Zeuge, der du selber für dich selber bist, ist immer da. Er hilft, die eigene Situation und die eigenen Verhaltensmuster mit Abstand zu sehen, statt sich mit ihnen zu identifizieren. Alles, was ich beobachten kann, das bin ich nicht. Jede Selbsterkenntnis kappt die Identifikation mit etwas, was ich gar nicht bin. Denn ich bin weder meine Einstellungen, noch meine Erziehung, noch die Rollen, die ich spiele. Und du bist eben auch nicht dein Jammern und Schniefen. Tröstlich, nicht wahr? Du bist nur deine eigene Wahrheit.

Diese Form des inneren Freiwerdens und Wachsens kannst du nicht "tun", du kannst sie nur "sein". Dir immer wieder zuschauen, MICH SELBST ERKENNEN, erfordert manchmal ganz schön viel Willenskraft und Mut. Es bedeutet, dass du nicht dagegen ankämpfst, sondern die Energie, die in die Verhaltensmuster ging, ins Erkennen umleitest. Das hungert das eingefahrenste Muster aus – in dem Maße, wie wir die Veränderung zulassen.
"We are human beings, not doings"
, sagt Mary.
Am Strömen liebe ich, dass es sich meistens sehr sanft abspielt. Vielleicht können wir es gerade deshalb so tief in uns zulassen, weil es sich immer gleichzeitig unserer Angst annimmt, diesem Kern aller Einstellungen.

Also brauchst du dich nicht zu "bemühen" (Ungleichgewicht der 5. Tiefe), es "spontan geändert" zu kriegen. NOW KNOW MYSELF IT IS, IS. Flapsig übersetzt: Mich jetzt selbst erkennen, das isses: Unendliche Wahrheit, nicht-persönliches Selbst, unendliches Selbst.


Lieben Gruß dir!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Amanda
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 108
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 19:18
Kontaktdaten:

Re: Akute Projekte vs. Langzeitprojekte

Beitrag von Amanda » Dienstag 13. Dezember 2011, 21:59

mir kommt zu dem vorherigen beitrag ein satz
den ich auf dem 5 tageskurs gehört hab:

ich bin der himmel nicht das wetter


:D
* * * * * * * * *
Hold it and
let it FLOW

Benutzeravatar
*gnomi*
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 06:42
Wohnort: Kleinstadt mit Kehrwoche ;)

Re: Akute Projekte vs. Langzeitprojekte

Beitrag von *gnomi* » Mittwoch 14. Dezember 2011, 08:14

Ihr Lieben!

Da hab ich in meinem ganzen "Bemühen"
das Richtige tun zu wollen
die negativen Gedanken loszulassen
die Erkältung "richtig" zu beströmen

wohl vergessen, dass ich auch mal einfach nur beobachten und atmen darf.
Ohne etwas dabei zu wollen.

Danke für die Erinnerung!

@Amanda:
Ein sehr schöner Satz, Danke!

gnomi
All your beliefs, they're just that. They're nothing. They're how you were taught and raised. That doesn't make 'em real.
Bill Hicks

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2648
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Akute Projekte vs. Langzeitprojekte

Beitrag von Nirbheeti » Mittwoch 14. Dezember 2011, 17:35

@ Amanda: : 26
@ :hatschie: Gnomi: : 26

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Antworten