Sonne

Aus den virtuellen Strömtreffs wird jetzt ein eigener Raum Hier treffen wir uns an bestimmten Tagen, um gemeinsam Strömsequenzen zu strömen und unsere Erfahrungen dabei auszutauschen. Jeden Monat ist ein anderes Mitglied dafür zuständig.

Moderator: Fish70

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!
Antworten
Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4166
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Sonne

Beitrag von Klee » Samstag 1. Juni 2013, 07:22

Huhu,
Können wir mal wieder Milz harmonisieren?

Bei uns ist die Situation so:
Bauen Sie ein Boot und nehmen von jeder Tierart eins....


LG
Elke
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
Wolke
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2009, 19:47
Wohnort: Oberbayern

Re: Sonne

Beitrag von Wolke » Samstag 1. Juni 2013, 07:44

Klee hat geschrieben:Huhu,
Können wir mal wieder Milz harmonisieren?

Bei uns ist die Situation so:
Bauen Sie ein Boot und nehmen von jeder Tierart eins....
:lol: Bei uns ist es Gott sei Dank nicht so schlimm gekommen, waren die ganze Nacht Regen frei. Aber :sunshine: könnte ich auch gebrauchen, bin dabei.

http://www.youtube.com/watch?v=pONmBjFGh18
Das Lied hat mir meine Mutter früher immer vorgesungen.
LG Monika

Jeder Tag ist ein Geschenk, manche sind nur etwas blöd verpackt.
Verfasser unbekannt

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1488
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Sonne

Beitrag von Kampfkarpfen » Samstag 1. Juni 2013, 07:49

Ich könnte in meiner Grill und Feuerstelle Goldfischle züchten selbst im Garten steht das Wasser.

Bin auf jeden fall mit dabei :dance:
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Benutzeravatar
Cécile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 422
Registriert: Sonntag 12. Juli 2009, 12:56
Wohnort: BERLIN|INSPIRING|AWESOME

Re: Sonne

Beitrag von Cécile » Samstag 1. Juni 2013, 08:30

Was bin ich froh, dass ich hier oben auf meiner Alm sitze, da kann man wenigstens nicht absaufen . . .
Und in meine Arche kommen von einer ganz bestimmten Tierart drei rein . . .
. . . dann mach ich die Tür zu :kicher:
"Im Grunde muss man ja überhaupt nichts Bild ...man muss sich halt durchbringen,
aber auch das nicht. Auch das muss ja nicht sein."
Thomas Bernhard

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sonne

Beitrag von Ernestine » Samstag 1. Juni 2013, 09:11

... absaufen tu ich auch nicht, aber meine liebevoll gepflanzten Gurken sind verfault :( .
Ich mache mit beim Milzstrom strömen - auf dass es diesmal länger sonnig bleibt, als nur einen Tag!

Tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Blueberry
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 324
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:14

Re: Sonne

Beitrag von Blueberry » Samstag 1. Juni 2013, 09:57

Bin dabei!
War nämlich auch kurz davor, eine Arche zu bauen, bis ich diesen Text hier las :mrgreen: :

Die Arche Noah im 21. Jahrhundert
Noah und die Verwaltung – Probleme mit der Bürokratie
Nach vielen Jahren sah Gott wieder einmal auf die Erde. Die Menschen waren
verdorben und gewalttätig und er beschloss, sie zu vertilgen, genau so, wie er es vor
langer, langer Zeit schon einmal getan hatte.
Er sprach zu Noah: „Noah, bau noch einmal eine Arche aus Zedernholz, so wie
damals: 300 Ellen lang, 50 Ellen breit und 30 Ellen hoch. Ich will eine zweite Sintflut
über die Erde bringen. Die Menschen haben nichts dazu gelernt. Du aber gehe mit
deiner Frau, deinen Söhnen und deren Frauen in die Arche und nimm von allen
Tieren zwei mit, je ein Männchen und ein Weibchen. In sechs Monaten werde ich
den großen Regen schicken.“
Noah stöhnte auf; musste das denn schon wieder sein?! Wieder 40 Tage Regen und
150 unbequeme Tage auf dem Wasser mit all den lästigen Tieren an Bord und ohne
Fernsehen! Aber Noah war gehorsam und versprach, alles genau so zu tun, wie Gott
iihm aufgetragen hatte. Nach sechs Monaten zogen dunkle Wolken auf und es
begann zu regnen. Noah saß in seinem Vorgarten und weinte, denn da war keine
Arche.
„Noah“, rief der Herr, „Noah, wo ist die Arche?“ Noah blickte zum Himmel und
sprach: „Herr, sei mir gnädig!“ Gott fragte abermals: „Wo ist die Arche, Noah?“ Da
trocknete Noah seine Tränen und sprach: „Herr, was hast du mir angetan? Als Erstes
beantragte ich beim Landkreis eine Baugenehmigung. Die dachten zuerst, ich wollte
einen extravaganten Schafstall bauen. Die kamen mit der ausgefallenen Bauform
nicht zurecht, denn an einen Schiffbau wollten sie nicht glauben.
Im Moment geht es z.B. um die Frage, ob die Arche feuerhemmende Türen, eine
Sprinkleranlage und einen Löschwassertank benötige. Auf einen Hinweis, ich hätte im
Ernstfall rundherum genug Löschwasser, glaubten die Beamten, ich wollte mich über
sie lustig machen. Als ich ihnen erklärte, das Wasser käme noch in großen Mengen,
und zwar viel mehr als ich zum Löschen benötigte, brachte mir das den Besuch eines
Arztes vom Landeskrankenhaus ein. Er wollte von mir wissen, was ein Schiffbau auf
dem Trockenen, fernab von jedem Gewässer, solle. Die Bezirksregierung teilte mir
daraufhin telefonisch mit, ich könnte ja gern ein Schiff bauen, müsste aber selbst
zusehen, wie es zum nächsten größeren Fluss käme. Mit dem Bau eines Sperrwerks
könnte ich nicht rechnen, nachdem der Ministerpräsident zurückgetreten sei. Dann
rief mich noch ein anderer Beamter dieser Behörde an, der mir erklärte, sie seien
inzwischen ein kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen und darum wolle er
mich darauf hinweisen, dass ich bei der EU in Brüssel eine Werftbeihilfe beantragen
könne; allerdings müsste der Antrag achtfach in den drei Amtssprachen eingereicht
werden. Inzwischen ist beim Verwaltungsgericht ein vorläufiges Rechtsschutzverfahren
meines Nachbarn anhängig, der einen Großhandel für Tierfutter betreibt. Der
hält das Vorhaben für einen großen Werbegag – mein Schiffbau sei nur darauf
angelegt, ihm Kunden abspenstig zu machen. Ich habe ihm schon zwei Mal erklärt,
dass ich gar nichts verkaufen wolle. Er hört mir gar nicht zu und das Verwaltungsgericht
hat offenbar auch viel Zeit.
Weil die Zeit drängte, fing ich schon einmal an, Tiere einzusammeln. Am Anfang ging
das noch ganz gut, vor allem die beiden Ameisen sind noch immer wohlauf. Aber seit
ich zwei Tiger und zwei Schafe von der Notwendigkeit ihres gemeinsamen und
friedlichen Aufenthaltes bei mir überzeugt hatte, meldete sich der örtliche Tierschutzverein
und rügte die artwidrige Haltung. Und mein Nachbar klagt auch schon wieder,
weil er auch die Eröffnung eines Zoos für geschäftsschädigend hält. Herr, ist dir
eigentlich klar, dass ich auch nach der Europäischen Tierschutztransportverordnung
eine Genehmigung brauche? Ich bin schon auf Seite 22 des Formulars und grüble im
Moment darüber, was ich als Transportziel angeben soll. Und wusstest du, dass z.B.
Geweih tragende Tiere während der Brunftzeit überhaupt nicht transportiert werden
dürfen? Und die Hirsche sind ständig in der Brunft und auch der gemeine Elch und
Ochse denken an nichts anderes, besonders die südlicheren! Herr, wusstest du das?
Und vor zehn Tagen erschien die Steuerfahndung; die haben den Verdacht, ich
bereite meine Steuerflucht vor. Ich komme so nicht weiter, Herr, ich bin verzweifelt!
Soll ich nicht doch lieber meinen Rechtsanwalt mit auf die Arche nehmen?“ Noah fing
wieder an zu weinen.
Da hörte der Regen auf, der Himmel klarte auf und die Sonne schien wieder. Und es
zeigte sich ein wunderschöner Regenbogen. Noah blickte auf und lächelte. „Herr, du
wirst die Erde doch nicht zerstören.“ – Da sprach der Herr: „Darum sorge ich mich
nicht mehr, das schafft schon eure Verwaltung!“

Autor unbekannt

:mrgreen:

Aber kann mich mal bitte kurz jemand aufklären, von wegen Strömen und Wetter beeinflussen? Das habe ich noch nie gehört!
Mich würd's auch interessieren, was man strömt, wenn man bei starker Trockenheit gerne etwas Regen hätte (so im Hochsommer bei 40°)
Danke!

Grüssle
blueberry

Benutzeravatar
Luna
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 711
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2008, 19:12

Re: Sonne

Beitrag von Luna » Samstag 1. Juni 2013, 12:56

Hallo ihr Lieben,

wenns so weiter geht mit dem Regen, brauch ich mir zwar keine Arche bauen, denn wir haben selber ein Boot. Unser Bootssteg ist schon unter Wasser :weissefahne: . Milzstrom hab ich mir heut schon getrömt, werd ihn aber nochmal machen. Liebe Sonne scheine... :sunshine:

Gut ström u. schönes Wochenende
Luna
„Der Mut der Wahrheit ist die erste Bedingung des philosophischen Studiums."
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4166
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Re: Sonne

Beitrag von Klee » Samstag 1. Juni 2013, 13:24

@blue

Naja , ob du aufs Wetter Einfluss hast mit Milz weiß ich nicht, aber du lässt damit deine innere Sonne scheinen:-)

Für Regen im Sommer vielleicht blasenfe oder beide 22:-)) (mit der Situation klarkommen)

Lg
Elke
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3206
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Sonne

Beitrag von Momabo » Samstag 1. Juni 2013, 15:30

@all
ich mach auch mit... tut mir grad eh gut...
Ab Montag soll es wieder wärmer werden... am Mittwoch wieder mit 25° :sunshine: da kommt doch Freude auf...

glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1426
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Sonne

Beitrag von ate2011 » Samstag 1. Juni 2013, 17:42

ströme, ströme, böotchen baue
und gleich nach dem Himmel schaue.
es schüttet wie aus Kannen
wer kann das Nass nur bannen?
die Pflänzchen schwimmen auch davon
übervoll sind schon die Regentonn´

also ström ich mit, was ich nur kann,
so ist ab heut der Milzstrom drann.

:kicher: :kicher:
"pure awareness"

Benutzeravatar
renate*anna
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 480
Registriert: Mittwoch 22. Dezember 2010, 15:34

Re: Sonne

Beitrag von renate*anna » Samstag 1. Juni 2013, 18:17

:danke: für die tolle Idee ! Da gesell´ich mich auch gerne dazu ;) - hatten heute zwar zwischendurch etwas Regenpause, auch sogar etwas Sonne, die ich sofort für ein "Sonnenbad" genutzt habe ;)

Schönen Abend !
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück.
- Indisches Sprichwort -

Benutzeravatar
Christa
Moderator
Moderator
Beiträge: 1228
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 19:36
Wohnort: Lich (im Herzen der Natur / Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Sonne

Beitrag von Christa » Sonntag 2. Juni 2013, 13:22

Hallo Zusammen,
auch wenn's bei uns jetzt schon einige Tage nicht mehr richtig geregnet hat (höchstens ein paar Tröpfchen) ströme ich mit, denn die Milz-FE ist voll mein Ding.
Herzlichen Gruß
Christa
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
(Tolstoi)

Benutzeravatar
Luna
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 711
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2008, 19:12

Re: Sonne

Beitrag von Luna » Sonntag 2. Juni 2013, 19:54

Ich habe morgen wegen des Regens frei und werde mich heute noch und morgen den Nabelstrom für die "Verzweifelten des Ausnahmezustandes" strömen.

Schönen Abend
Luna
„Der Mut der Wahrheit ist die erste Bedingung des philosophischen Studiums."
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Antworten