viele Themen betreffend

!!! Informationen und Anleitungen zum Heilströmen !!!

Moderator: neptunia

Forumsregeln
Bitte keine kompletten Organströme posten!!!
Antworten
Benutzeravatar
KleinexLady
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 28. August 2009, 21:30

viele Themen betreffend

Beitrag von KleinexLady » Dienstag 8. Dezember 2009, 22:52

Hallo ihr Lieben,

ihr habt mir ja schon oft geholfen, alleine durchs mitlesen und beantworten von meinen Fragen, das finde ich sehr schön und lädt ein hier im Forum zu verweilen.

Wie wohl jeder Neuling auch, habe ich einfach ganz viele Projekte, die geströmt werden wollen und am liebstens würde man alles aufeinmal machen, aber JSJ braucht nun mal auch meist einiges an Geduld.

Wie auch sonst in meinem Leben fange ich vieles an und beende es nicht, gehe stattdessen zum nächsten und nächsten und nächsten, was zur Folge hat, dass ich überall ein bisschen was tue aber nichts zuende gebracht werden kann. Bin wohl "etwas" zerstreut. :mrgreen:

Könnt ihr mir vielleicht helfen wie ich das Chaos (Projekte anzuströmen und wieder aufzuhören, dann aufs nächste Projekt und wieder nur angeströmt ... etc.) in den Griff bekommen kann? Hat jemand selbiges Chaos erlebt und es dann letztenends doch geregelt und Struktur reinbekommen? (Wie?) Bin einfach unstrukturiert, weiß nicht mal warum ich eigentlich so geworden bin.

Gute Nacht, xLady.
o(>_<)o ~~~ ~~~ o(^_-)o
.oO (i <3 JAPAN !)

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: viele Themen betreffend

Beitrag von Panthera » Mittwoch 9. Dezember 2009, 05:34

GutenTag Kleinex Lady

ich bringe auch wenig zu Ende.

Letztes Jahr brachte mich jemand auf die Idee, warum dies so sei, als ich ein wundervolles Vogelhäuschen - kurz bevor es fertiggestellt war - in die Ecke stellte.

Sie meinte, das Verhalten käme vielleicht aus der Kindheit, wo mensch einfach einen Papa oder eine Mama gebraucht hat, der / die mit einem die Dinge beendet . Und dass dieses Verhalten quasi ein unreifes "sich-den-Papa-den-man-nie-gehabt-hat-herbeisehnen" Verhalten ist.

Tja - und da die Heilung NUR darüber erfolgen kann sich selber liebevoll in den Arm zu nehmen, weil Papa und Mama nicht mehr kommen werden
dürfen wir durch die Gefühle durchmarschieren, die es beinhaltet, wenn wir dann doch mal etwas fertigstellen.

Im Tanzen ist das CHAOS - lt. einer Frau die ich sehr schätze und nach deren Idee ich monatelang getanzt habe -
die PUBERTÄT.

Der Kampf zwischen Gebundensein (an die Mama)
und Selbst SEin.
Das Hin und Her - das Ankommen und Sich-Selber-Wegreißen .

Wenn der Mensch da hindurchgegangen ist,
findet er das Reife Erwachsenenverhalten und die Freude!!!

die Schlange gehört zum CHAOS dazu

Soweit meine Ideen - Yin-Shin-Jiutsu mäßig
darf da ein andeerer erzählen.

Wölfin nicht Bescheid wei ß --- vllt. der Ankerschritt zum Herzstrom --- bzw. der Herzstrom selber und der kleine Finger :kleinerfinger:
(was sagt Ihr anderen zu dieser Idee??)
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
Fish70
Moderator
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 20:22
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: viele Themen betreffend

Beitrag von Fish70 » Mittwoch 9. Dezember 2009, 06:06

Guten Morgen,

mir fällt da sofort der Chaosharmonisierer - SES 24 - ein.

Bei mir wird dann meistens alles erst mal ein wenig klarer und ich weiss was ich als nächstes tun und auch zu Ende bringen will.

Liebe Grüße

vom fish
Gesundheit ist weniger ein Zustand, als eine Haltung und sie gedeiht mit der Freude am Leben!

Benutzeravatar
Hopfenhex
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 758
Registriert: Samstag 9. Mai 2009, 20:51

Re: viele Themen betreffend

Beitrag von Hopfenhex » Mittwoch 9. Dezember 2009, 08:52

Hallo xLady,

ich habe leider keinen Strömtipp, aber eine andere Idee.

zeichne eine Tabelle, wo Du in Abkürzungen hineinschreibst, was Du erledigt hast. Mit Uhrzeitangabe. Dann siehst Du, wo Du Dich "verzettelt" hast. Wenn aufwendige Sachen dabei waren, siehst Du "Ich habe doch etwas erledigt" Und dann kannst Du auch bei der Sache bleiben. Du wirst sehen, was Du geschafft hast. Mit der Methode kannst Du effektiv arbeiten. Plötzlich hast Du auch wieder Zeit . :P

Der Nebeneffekt dabei ist, dass "man oder frau" das Gefühl hat, dass die Zeit nicht einfach so "verronnen" ist. :P

Ich wünsche Dir und allen, die das lesen eine gute Zeit und gutes Gelingen.

Herzliche Grüße von Hopfenhex
Man sieht nur mit dem Herzen gut (Saint Exupery)

Benutzeravatar
aenni
Member
Member
Beiträge: 96
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2009, 10:36
Wohnort: NRW

Re: viele Themen betreffend

Beitrag von aenni » Mittwoch 9. Dezember 2009, 13:29

Hallo xLady,
JSJ mäßig fällt mir zur Struktur bzw.deren Abwesenheit die 2 ein.Die soll gut sein wenn Struktur nötig ist und zwar in jeder Lebenslage.Für die linke Seite:L linke2, R linke 6.Für die rechte Seite entsprechend.

Liebe Grüße
Aenni
Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein,um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.

Christian Morgenstern

Benutzeravatar
Andrea
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 679
Registriert: Freitag 9. Februar 2007, 23:52
Wohnort: bei Berlin

Re: viele Themen betreffend

Beitrag von Andrea » Mittwoch 9. Dezember 2009, 20:07

Hallo Kleine xLady,

ich glaube, das Problem, das Du hast, haben viele (mich eingeschlossen). Und eine mögliche Antwort hierfür wäre: wenn es kompliziert wird, werde einfach! D.h. ich würde (und habe) die Ströme machen, die allem helfen, also Hauptzentralstrom, Betreuerströme, Fingerhalten, Mudras, einige SES sind allumfassend, helfen also allem, z.B. SES 26 ...
Such' Dir einfach etwas davon aus und mache es eine Woche lang, dann mach' das nächste usw. Ich habe einmal gelesen, dass es einen Praktiker gibt, der nur den Hauptzentralstrom anwendet ... es ist also nicht immer die Anwendung vieler verschiedener Ströme, sondern die Anwendung an sich/überhaupt.

Viel Spaß dabei
Andrea
Das ist meine PERSÖNLICHE Meinung und Sichtweise. Bitte hinterfragt sie und entscheidet selbst, welche Aussagen Ihr annehmt und welche Ihr nachprüft. Wenn Ihr auf falsche Darstellungen meinerseits stosst, korrigiert mich bitte. Ich lerne gerne :)

Benutzeravatar
KleinexLady
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 28. August 2009, 21:30

Re: viele Themen betreffend

Beitrag von KleinexLady » Dienstag 15. Dezember 2009, 22:07

Aufschlussreiche Worte, erst einmal ein herzliches Dankeschön an alle. Es ist sehr schön wenn man gleich so liebe Zuschriften bekommt und man fühlt sich nicht allein gelassen.

Ich wünsche euch einen tollen AbenD.

Eure xLady
o(>_<)o ~~~ ~~~ o(^_-)o
.oO (i <3 JAPAN !)

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: viele Themen betreffend

Beitrag von Panthera » Dienstag 15. Dezember 2009, 22:16

Schön daß Dir das hilfreich sein kann kleine xLady!

Was mir auch mal geholfen hat, war es, Tagebuch zu führen und mir selber
jeden Abend drei Lob auszusprechen und auch schriftlich festzuhalten.

Ich nannte diese Lobsterne auf mich selber "Goldblättchen".

Und so banal das klingt -
alleine dieses Reflektieren über Gelungenes
- und sei es noch so klein -
am Ende eines Tages
hat bewirkt, daß ich mich besser fühlte;
so als würde eine Gute Mama abends am Bett noch
ein paar liebe Worte sprechen vor der Nacht.

Dir auch eine gute Nacht!

Wölfin
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
KleinexLady
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 28. August 2009, 21:30

Re: viele Themen betreffend

Beitrag von KleinexLady » Dienstag 15. Dezember 2009, 22:19

Wölfin hat geschrieben:Schön daß Dir das hilfreich sein kann kleine xLady!

Was mir auch mal geholfen hat, war es, Tagebuch zu führen und mir selber
jeden Abend drei Lob auszusprechen und auch schriftlich festzuhalten.

Ich nannte diese Lobsterne auf mich selber "Goldblättchen".

Und so banal das klingt -
alleine dieses Reflektieren über Gelungenes
- und sei es noch so klein -
am Ende eines Tages
hat bewirkt, daß ich mich besser fühlte;
so als würde eine Gute Mama abends am Bett noch
ein paar liebe Worte sprechen vor der Nacht.

Dir auch eine gute Nacht!

Wölfin
Okay, die banalen Dinge sind doch oft die hilfreichsten ;). Das ist aber auch ein toller Tipp, ich sollte ihn besonders berücksichtigen. Tagebuch schreiben ist schon was geniales.
o(>_<)o ~~~ ~~~ o(^_-)o
.oO (i <3 JAPAN !)

Antworten