Uah ... bin ich wütend

Für alle Einstellungen, die einfach mal "raus" müssen - egal ob Ängste, Sorgen oder überschäumendes Glück: Schreit es heraus!
(Kommentare sind hier nicht erwünscht)

Moderator: Momabo

Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4166
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Uah ... bin ich wütend

Beitrag von Klee » Donnerstag 5. Januar 2012, 18:15

Da hab ich echt super entspannte Tage hinter mir ...
so in den Rauhnächten keine Wäsche waschen und so .....

und heute schrotte ich die Waschmaschine...ich bin so wütend auf mich, hab hier gut an die 10 Waschladungen á 7 kg stehen und nu???
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1426
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von ate2011 » Donnerstag 5. Januar 2012, 18:31

Liebe Klee,
die letzte Rauhnacht ist/war vom 4. zum 5.01.; da die Raunächte jeweils
24 Stunden haben, endet diese heute um 24.00 Uhr.
Etwas hat dich gewaltig davon abgehalten, heute Wäsche zu waschen,
sei nicht wütend, sondern nimm es als Schutz von "oben".

Werde mich morgen auch über meine Wäscheberge machen, habe auch
eine 7kg Maschine, laste sie aber nie aus (außer bei Bettwaren usw.) ...
wohntest du nicht so weit, könntest du bei mir waschen .... meine Tina
(Schwiegertochter) nutzt dies oft mit unserem Trockner.

Was sagt der Service? : 13?

LG die ate
"pure awareness"

Benutzeravatar
optimistin
Mega Profi Member
Mega Profi Member
Beiträge: 2194
Registriert: Sonntag 22. Februar 2009, 10:53
Wohnort: Zwischen Nord- und Ostsee !!!

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von optimistin » Donnerstag 5. Januar 2012, 18:35

Hallo liebe Kleefee : 26 ,
da warst Du wohl so richtig in Rage, denn Du hast den Beitrag gleich 2 x gesendet, habe ihn 1 x gelöscht.
Ist doch schön, dass Du so entspannte Tage hattest, lass es jetzt mal ruhig angehen.
Bei dem Unwetter hier im Norden verpasst man ja sowieso nichts.
glg von opti

sorry Kleefee, ich hatte überlesen, dass die Maschine den Geist aufgegeben hat.Ich sah nur die Berge von Wäsche vor mir. Jetzt kann ich natürlich verstehen, warum Du so wütend bist :menschauch:
Tränen sind kein Zeichen von Schwäche. Sie sind Zeichen dafür, dass man zu lange versucht hat, stark zu sein.
https://www.traum-ferienwohnungen.de/104779/

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von Panthera » Donnerstag 5. Januar 2012, 19:07

Kleefee
ich habe vor drei, vier Wochen eine 1a Waschmaschine über "Meine Stadt.de" gekauft für 90 euro. Die ist so gut wie neu. Probiers dochmal dort oder bei ebay. Ich glaube bei Plus de gabs auch unwahrscheinlich günstige Schnäppchen.

LG Panthera
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
Globuli
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2011, 14:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von Globuli » Donnerstag 5. Januar 2012, 20:16

:shock: und wieso darf man da keine Wäsche waschen?
*auweia* was hab ich gemacht?

LG Tina
Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
Mark Twain
_________________________________________________________________
http://www.hubrich-homöopathie.de

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1426
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von ate2011 » Donnerstag 5. Januar 2012, 20:44

Hi Globuli,
das ist eine alte Überlieferung zu den Raunächten, wenn früher die
Wäsche (große weiße Stücken) auf der Leine wedelten, so hießt es,
man zieht den "Gevatter" und dieser holt jemanden (aber auch Rotierendes,
also Trommeln/Spindeln etc sollte man ruhen lassen).

In der heutigen Zeit wird die Wäsche ja im Winter meist im Trockner
und nicht auf der Leine getrocknet und bei uns im Haus gibt es einen
gemeinsamen Waschmaschinen- und einen Trocknerraum, da liefen
in dieser Zeit die Geräte oft (nur meine nicht).

Also keine Panik liebe Tina ;)
"pure awareness"

Mandala
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 496
Registriert: Montag 12. April 2010, 21:51

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von Mandala » Donnerstag 5. Januar 2012, 20:54

...alles mitsamt Korb ins Auto und ab in den nächsten Waschsalon...
kannst dort auf mehreren Maschinen gleichzeitig waschen, derweil die Finger halten, Dich strömen und alles anschliessend in verschiedenen Trockner verteilt bis zum schrankfertigen Falten oder Bügeln wieder mitnehmen :D .


Benutzeravatar
Globuli
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2011, 14:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von Globuli » Donnerstag 5. Januar 2012, 21:42

ate2011 hat geschrieben:Hi Globuli,
das ist eine alte Überlieferung zu den Raunächten, wenn früher die
Wäsche (große weiße Stücken) auf der Leine wedelten, so hießt es,
man zieht den "Gevatter" und dieser holt jemanden (aber auch Rotierendes,
also Trommeln/Spindeln etc sollte man ruhen lassen).

In der heutigen Zeit wird die Wäsche ja im Winter meist im Trockner
und nicht auf der Leine getrocknet und bei uns im Haus gibt es einen
gemeinsamen Waschmaschinen- und einen Trocknerraum, da liefen
in dieser Zeit die Geräte oft (nur meine nicht).

Also keine Panik liebe Tina ;)
Ah, ok!
Ja, das zwischen den Festtagen keine Wäsche auf die Leine hängen darf/sollte hab ich auch schon gehört, wusste aber nie warum! Danke
LG Tina
Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
Mark Twain
_________________________________________________________________
http://www.hubrich-homöopathie.de

Benutzeravatar
Luna
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 711
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2008, 19:12

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von Luna » Freitag 6. Januar 2012, 06:08

Liebe Klee,
versuchs doch mal bei den Nachbarn.
Wenn die Zugang zum Strömen haben, gibts halt dann als Dankeschön eine oder meherere Behandlungen!
Ich hoffe, dass du schnell zu einer neuen Maschine kommst!
Trotzallem ein schönes, schönes Wochenende
Luna

Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4166
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von Klee » Montag 9. Januar 2012, 20:35

hihi,

also Maschine geht wieder - wütend war ich vor allen Dingen, da ich vorher noch überlegt hab, ob ich den Teppich überhaupt nochmal waschen soll ....und ich hab mich für ja entschieden ....und das Drecksding hat sich doch aufgelöst (der Gummi auf der Rückseite) und alles verstopft - obwohl ich ihn schon xmal (war wohl der fehler) gewaschen hab und auch die Temperatur stimmte.

Ein herzlichen Dank an meinen Mann, der die Fähigkeit hat, eine Waschmaschine auseinanderzulegen und zu reinigen - Küsschen!

Klee
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1728
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von AnnSophie » Donnerstag 30. Januar 2014, 13:35

Ich bin auf 180 wenn nicht gar auf 190!

Auf meinen Anwalt, meinen Noch-Arbeitgeber und nicht zuletzt mich selbst!

Hinsichtlich des Abwicklungsvetrags gibt's eine ordentliche Differenz auf Grund eines Mißverständnis in der Höhe von über 20% des Abfindungsangebots, die das ganze für mich weniger sind als m.E. am 12. Dezember von meinem Anwalt bestätigt. Den Anwalt hab ich genommen, da er schon öfters für Leute von unserer Firma verhandelt hat.

Da gab's ein Missverständnis zwischen ihm und mir (sofortige (mit Kündigungsfrist) versus fristlose Kündigung - licenciement immédiat /sans préavis) - , das er überlesen hatte und wo ich jetzt noch 6 Wochen Arbeit meinem alten Arbeitgeber geschenkt habe.

Und das schlimmste ist, ich hatte schon von Anfang an ein kein gutes Bauchgefühl bei ihm und habe darauf angesprochen gesagt, egal wie die Beziehungsebene ist - Hauptsache er holt das maximale raus!! :evil: :evil:

Es ist als ob ich jetzt sehr bitteres Lehrgeld zahlen muss, dass ich mich im Herbst zuwenig um die ganze Sache gekümmert habe. Und viel zu vertauensselig war - auch ihm gegenüber.

Ich weiss nicht, wass ich tun soll. Akzeptieren - raus mit Schaden mit dem Gefühl über den Tisch gezogen und verarscht worden sein oder zu kämpfen ohne zu Wissen was dabei rauskommt.

: 18 : 18 : 18 : 18 :patsch2:

Ach menno!!

AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 413
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 10:17
Wohnort: Schweiz

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von Cestca » Donnerstag 30. Januar 2014, 15:22

Liebe AnnSophie

Halt, stopp, erst mal tief duuuuurchatmen! Vor allem ausatmen nicht vergessen.

So.

Und nun lass dich erst mal virtuell umarmen (oh, uns fehlt ein Umarm-Smiley in der Auswahl da links).

Heute entscheidest du besser gar nichts. Lass den Schock und den Ärger sich erst setzen, bis du wieder einen klareren Kopf hast.

Wenn du magst, schick mir die Abmachungen und Verträge, um mal einen Blick drauf zu werfen (auch wenn auf Französisch, das kann ich), und auch die Info, was von dir eigentlich gewollt war. Es bleibt vertraulich, ich unterstehe dem Anwaltsgeheimnis. Ich schicke dir meine Mailadresse per PN. Ich kenne mich im deutschen Arbeitsrecht überhaupt nicht aus, konkrete Vorschläge, was zu tun ist, werde ich dir nicht geben können. Aber immerhin habe ich viel Übung darin, Vereinbarungen zu lesen, vielleicht findet sich irgendwo ein Aufhänger mit einer missverständlichen Klausel o.ä., wo man ansetzen könnte.

Liebe Grüsse.
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1728
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von AnnSophie » Donnerstag 30. Januar 2014, 15:43

Tausend Dank liebe Cesta!

Da fällt mir gerade schon eine zentnerschwere Last vom Bauch. (warum auch immer).
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1728
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von AnnSophie » Montag 3. Februar 2014, 22:59

Hallo Ihr Lieben,

die Wut ist gewichen und irgendwie schon auch auf eine wohltuende Art und Weise, habe ich viel Unterstützung erfahren, einen Teil davon möchte ich hier mit Euch teilen:

Ein ganz wichtiger Punkt und nicht hoch genug zu bewerten, ist Cestas riesige fachliche Unterstützung und Begleitung, die mir in der Auseinandersetzung ein ganz anderes sachliches Fundament gibt. Ein riesengroßes :danke: aus meinem tiefsten Herzen.

Am Donnerstag war eine befreundete Kollegin abends bei mir zum Teetrinken. Sie selbst hat vor Jahren im Zuge des Platzens der new economy Blase ihren damaligen Job verloren.
Darauf, dass ich meinte, was ich mir gerade vorsagen würde, es ist nur Geld.... hat sie gemeint, sie denkt, dass es nicht nur um's Geld geht, da haben wir verbal noch ein paar Runden gedreht, was daran so verletzt... und irgendwann hat sie den Satz gesagt: "Vielleicht muss man sich auch von der Vorstellung verabschieden, immer alles optimal zu machen zu wollen."
Der Satz saß, das ging an einen meiner Glaubenssätze ran. Danach als sie weg war, hab ich mich ins Bett gelegt, die 14er geströmt und sie haben gebrannt und waren richtig voll,... So lag ich fast eine Stunde da.
Innerlich hab ich mit dem für mich neuen Satz gespielt: „Du musst nicht alles optimal machen.“ Und irgendwann hat sich's von der 14 zur 23 durchgearbeitet und ich hab richtig gespürt, wie die Energie den Rücken hochfloss.
Das war wie eine Befreiung, den alten, einengenden Glaubenssatz (alles immer optimal machen zu müssen) loszulassen und den neuen zu spüren: „Ich muss nicht alles optimal machen.“. Der Schalter vom Überleben zum Leben (23), hat sich ein Stückchen gelockert. Das ganze hat die Tage noch ziemlich stark nachgeklungen und will einfach weiter wachsen.

Etwas Ent-Täuschung ist noch da, doch eigentlich ist es mehr Kampfgeist. Nun gilt es die Kraft und Konzentrat für den sportlichen Kampf und die Verhandlung zu bündeln.
Morgen Dienstag 15h rede ich mit dem Verwaltungsdirektor, mit dem Ziel das zu bekommen, das ich im Dezember schriftlich bestätigt habe, und damit mir mindestens ein halbes Jahr länger die Chance geben zu können, das reifen zu lassen und zu tun, was in mir da gerade wachsen möchte.

Dabei kann ich natürlich jede himmlische und irdische Unterstützung sehr gut gebrauchen. ;)

Viele Grüße, AnnSophie
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Lachs123
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 10:24

Re: Uah ... bin ich wütend

Beitrag von Lachs123 » Freitag 7. Februar 2014, 09:39

Also ich kenne nur den "Aberglauben", dass man zwischen Weihnachten und Neujahr keine Wäsche hängen ( und somit wohl auch nicht waschen -> gab ja früher schließlich keine Trockner) soll. Die Geister die zwischen den Jahren unterwegs sind, würden sich sonst in den aufgehängten Laken verfangen und auf der Erde bleiben.

Ansonsten mag ja nicht jeder gebrauchte Waschmaschinen, aber auch über Ebay-Kleinanzeigen kann man oftmals gute Schnäppchen machen.
*** Sei selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst. ***

Antworten