Frust

Für alle Einstellungen, die einfach mal "raus" müssen - egal ob Ängste, Sorgen oder überschäumendes Glück: Schreit es heraus!
(Kommentare sind hier nicht erwünscht)

Moderator: Momabo

Antworten
Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 405
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 10:17
Wohnort: Schweiz

Frust

Beitrag von Cestca » Montag 13. Mai 2013, 16:50

Hallo alle

Ich leite in meiner Freizeit Ornithologiekurse, zwar gegen Lohn und Spesenentschädigung, jedoch in eher symbolischer Höhe. Es ist insgesamt eher eine ehrenamtliche Tätigkeit zugunsten des Vogelschutzes, und mit viel Aufwand verbunden, aber es macht Spass. Die aktuelle Klasse haben wir seit knapp 2,5 Jahren, zuerst 1,5 Jahre Grundausbildung, dann 1 Jahr Exkursionsleiterausbildung. Es ist eine super Gruppe mit tollen Leuten.

Zusätzlich zum vom Budget her vorgesehenen Jahresprogramm haben wir daher auf eigene Initiative und ohne jegliche (Spesen-)Entschädigung dafür (was die Teilnehmer allerdings nicht wissen) eine dreitägige Exkursion über Pfingsten angesetzt. Solche Mehrtagesexkursionen sind jeweils mit grossem organisatorischem Aufwand verbunden.

Von 21 Leuten hatten sich zunächst 17 provisorisch angemeldet, dann wurden es 16 zum definitiven und wegen der Herberge sehr frühzeitigen Anmeldetermin. Dann musste eine absagen, weil ihr Bruder kurzfristig seine Heirat am Pfingstsamstag bekanntgegeben hat. Zwei zusammengehörende wegen einer Krebsdiagnose der einen. Das ist natürlich völlig in Ordnung. Dann eine, weil sie nun doch in Urlaub ist. Eine, weil es ihr irgendwie nun doch nicht passt. Das alles konnte ich mit der Herberge noch kostenlos regeln. Und jetzt noch ganz kurzfristig eine, weil sie soeben spontan einen Hund aus dem Tierheim übernommen hat. Kein Wort von ihr zu allfällig entstehenden Annulationskosten (inzwischen nach Rücksprache aber geregelt, es ist ihr klar, dass sie die tragen muss, weil sonst nämlich ich darauf sitzenbleibe).

Nebst dem, dass ich null Bock und zudem ein leicht schlechtes Gewissen habe, schon wieder bei der Herberge Änderungen machen zu müssen, habe ich im Moment das Gefühl: Wozu betreiben wir eigentlich einen solchen Aufwand, wenn er doch nicht geschätzt wird? Am liebsten würde ich gerade die ganze Sache gefrustet hinschmeissen.

Das würde natürlich genau die falschen treffen, nämlich die verbleibenden 10-11 Leute, die sich auf die Exkursion freuen und mitkommen. Ich sollte also in den nächsten Tagen zur Einstellung gelangen, dass es auch und genau für diese Leute sich lohnt. Zudem habe ich zum Rekognoszieren der Gegend soeben mit meinem Mit-Leiter ein wunderbares, tolles, superschönes Wochenende mit ganz vielen tollen und seltenen Vögeln erlebt, allein deswegen hätte sich die ganze Sache ja schon gelohnt.

Aber ich bin nun mal gerade in absoluter "blast mir doch alle in die Schuhe"-Stimmung :evil:

Gefrustet grüsst
Cestca
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.

Benutzeravatar
19Susi83
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 321
Registriert: Montag 14. Mai 2012, 12:08
Wohnort: Rottal Inn in Niederbayern

Re: Frust

Beitrag von 19Susi83 » Montag 13. Mai 2013, 17:30

Kann verstehen das du frustiert bist. Was dagegen hilft kann ich dir auch nicht wirklich sagen.
Aber das kostet was, oder? Dann würde ich zukünftig bei der Anmeldung einfach eine Anzahlung verlangen, damit wirklich auch nur ernstgemeinte Anmeldungen kommen.
vlg
Kleine Pflanzen können Betondecken sprengen, weil Ihnen niemand sagt, es sei unmöglich!

Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 405
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 10:17
Wohnort: Schweiz

Re: Frust

Beitrag von Cestca » Montag 13. Mai 2013, 18:20

Hallo

Das mit der Anzahlung hätte auch nicht viel genützt, denn alle sich Abmeldenden (bis auf die von heute) haben von sich aus gleich erklärt, dass ihnen klar ist, dass sie die Kosten vermutlich trotzdem bezahlen müssen. Ihre ursprüngliche Anmeldung war also durchaus ernsthaft gemeint gewesen und der Abmelde-Anlass ihnen wichtig genug, dass sie dafür 100 Euro in den Sand zu setzen bereit waren.

Es ist eher eine unglückliche Häufung von ernsthaften Verhinderungsgründen einerseits und einigen wenigen auf Nachlässigkeit oder nicht Ernstnehmen beruhenden Abmeldungen andererseits. Es nervt mich v.a. die Unterkunftsfrage, denn mit der Herberge gab es von Beginn weg Kommunikationspannen und dadurch Schwierigkeiten, und nun trabe ich alle paar Tage mit neuen Änderungen an. Wir stehen bestimmt schon auf der schwarzen Liste bei denen :oops:

Gruss
Cestca
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.

Benutzeravatar
SaxMan
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 503
Registriert: Montag 9. Mai 2011, 14:57
Wohnort: Im südlichsten Zipfel Hessens!

Re: Frust

Beitrag von SaxMan » Montag 13. Mai 2013, 20:07

Liebe Cestca,

irgendwie kommt mir das alles sehr bekannt vor - man macht sich die Arbeit (man bemüht sich) für andere, um Ihnen und natürlich auch sich selbst, eine Freude zu bereiten. UND man hat eine gewisse Vorstellung wie es werden soll. Und dann kommt alles anders und man ist selbst machtlos dagegen. :evil:
Dennoch zieht man es durch, wegen der Verbliebenen, die dazu ja nichts können. Dieser Vorgang ist übertragbar auf viiiiiele Fälle! :( !!!

Bevor mich JSJ gefunden hat, habe ich emotional (etwas bis sehr - oder manchmal gar noch mehr) überreagiert. :oops: ;)
Aber heute, zwei Jahre später, sehe ich diese Situation mit anderen Augen ;)
Gut, gelle??? (wie wir Hessen sagen)

Mary schreibt: SEI DAS LÄCHELN

Das ist schon mal die halbe Miete und dann:

SEI DAS FALLENLASSEN DEINER SCHULTERN BIS IN DIE GROßE FUßZEHE

... mir hilft das nun ungemein - und (wenn auch gemein für Dich) ich darf hier im Forum lesen, dass es nicht nur mir so geht! :baeh:

Aber was willst Du machen? Ändern kannst Du es leider eh nicht. :(

ALSO: Machen wir das Beste daraus - wir haben doch JSJ - oder???? : 10

Freude, Lachen, Glücklichsein - unser SES15 - einfach und soooo effektiv! :D

lg

vom

SaxMan
"Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe."
Harald Kostial Deutscher Gründungs-Unternehmer (*1959)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2638
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Frust

Beitrag von Nirbheeti » Dienstag 14. Mai 2013, 06:42

Liebe Cestca,

eine Leiterin von Familienaufstellungen machte die beobachtung, dass sich in ihren Gruppen imkmer eine besondere Thematik zeigt und setzte hinzu:

"Ich habe das Gefühl, die Leute melden sich so lange an und wieder ab, bis genau die richtige Truppe beisammen ist."

Tröstet vielleicht nicht, aber ist vielleicht eine Änderung des Blickwinkels und damit eine Anregung zum Beobachten, was sich mit der verbleibenden Gruppe tut. Die ist mit 10 - 11 doch auch noch ganz ansehnlich.

Liebe Grüße!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 405
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 10:17
Wohnort: Schweiz

Re: Frust

Beitrag von Cestca » Donnerstag 16. Mai 2013, 12:27

Hallo alle

Es geht auch schon wieder besser. Nur schon, weil ich mit der Herberge ein derartig absurdes Kommunikationschaos erlebe, dass die Gruppenfrage dadurch in den Hintergrund rückt.

Nach jeder Buchung oder Änderung schicken die eine neue Buchungsbestätigung mit den Detailinfos (Daten, Anzahl m/w, Zimmer, Abendessen etc.). Ich sage nur soviel: Bei einer Buchung und seither drei Änderungen bin ich mittlerweile im Besitz von sechs Buchungsbestätigungen, von denen bisher noch keine einzige korrekt war.

Das geht ungefähr so:

Ich: Bei den Damen im Mehrbettzimmer hat sich eine abgemeldet, bitte dort also eine Person und entsprechend für alle Daten ein Abendessen weniger.

Herberge: Schmeisst ein Einzelzimmer raus und setzt bei den Mehrbettzimmern eine Frau zusätzlich und einen Mann weniger ein.

Und so läuft dies seit der allerersten provisorischen Buchung im Februar : 18

Zweitweise wusste ich wirklich nicht mehr, ob ich nun laut schreien, weinen oder lachen sollte. Ich habe mich für letzteres entschieden, und inzwischen sehe ich das ganze als surrealistisches Abenteuer und bin gespannt, was uns am Freitagabend dann erwartet :kicher:

Gruss
Cestca
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1692
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Frust

Beitrag von AnnSophie » Donnerstag 16. Mai 2013, 16:08

Hallo Cesta,

ich wünsch Dir auf jedenfall, dass das Wochenende ein wunderschönes, reiches wird.

Wofür's auch gut ist, lachen ist im gesamten sicher die gesündere Variante zum verabeiten als sich ärgern... manchmal ist es aber einfach zu viel - bis wir durch das verarbeiten der 14 wieder auf die 15 kommen und die Komik der Realsatire erkennen und befreit loslassen können.

Ich wünsch Euch auf jedenfall tolle Begegnungen mit den Vögeln, manche sind frei und die schrägsten sind meist menschliche. ;) Tierewatchen macht einfach Spaß.

AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 405
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 10:17
Wohnort: Schweiz

Re: Frust

Beitrag von Cestca » Mittwoch 18. Januar 2017, 13:15

Liebe alle

Beim Herumstöbern in alten Beiträgen bin ich auf den hier gestossen und habe mich mit einem Schmunzeln daran zurückerinnert. Als wir damals am Freitagabend bei der Herberge ankamen, war das Chaos perfekt, weil sie uns zunächst in ihrem System überhaupt nicht fanden, und dann doch noch, aber mit nochmals ganz anderen Zahlen und Zimmerverteilungen als in all den vorherigen, jeweils aus unterschiedlichen Gründen ebenfalls falschen Buchungsbestätigungen. Aber irgendwie hatten wir am Ende alle ein Bett und alle ein Abendessen, wenn es auch für die eigentlich angemeldeten Vegetarier kein Vegi-Menu gab.

Vor allem aber: Im Eingangs-Beitrag erwähnte ich das tolle Rekognoszier-Wochenende mit meinem Mit-Leiter. Das Wochenende mit der Gruppe war ebenfalls richtig schön. Und mein Mit-Leiter und ich fuhren einige Wochen später, nach Abschluss des Kurses, gemeinsam nochmals für ein Wochenende hin, mit dem Vorwand überprüfen zu müssen, ob die Bienenfresser, die wir in einer Kiesgrube entdeckt hatten, dort nun tatsächlich gebrütet hatten.

Seither sind wir ein Paar. :kicher:

Gruss
Cestca
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1416
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Frust

Beitrag von ate2011 » Mittwoch 18. Januar 2017, 13:36

Liebe Cestca,
und was lernen wir daraus "aus Frust wird Lust"
Glückwunsch von der ate Bild
"pure awareness"

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1467
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Frust

Beitrag von Kampfkarpfen » Mittwoch 18. Januar 2017, 14:44

Na wenn das kein schönes Ende ist. Ich wünsche euch weiterhin viel Glück.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1692
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Frust

Beitrag von AnnSophie » Mittwoch 18. Januar 2017, 22:32

eine schöne Wendung! weiter viel Freude miteinander! : 26
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Waldeule
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 436
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:28
Wohnort: Pfälzer Wald

Re: Frust

Beitrag von Waldeule » Donnerstag 19. Januar 2017, 07:35

Hallo Cestca,

freue mich ja auch für dich/euch : 26 :kleinerfinger: ...

A B E R...

Vor lauter romantischem Schwelgen mal wieder das Wichtigste vergessen: :patsch2:

Haben die Bienenfresser nun gebrütet oder nicht???? :kicher:

: 26 Waldeule
Humor...
... ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt - J. Ringelnatz -
... ist der Regenschirm der Weisen - E. Kästner-
... fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt - H. Hesse -

Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 405
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 10:17
Wohnort: Schweiz

Re: Frust

Beitrag von Cestca » Donnerstag 19. Januar 2017, 09:43

Sie haben : 10

Ich liess mich aus verschiedenen Gründen nur mit viel Zögern und Zweifeln auf die Beziehung ein und ging davon aus, dass es nur eine kürzere Episode würde, aber hey, warum denn auch nicht, so lange es für beide passt. Nun, die Sache ist ja nun dreieinhalb Jahr her, und es passt immer noch, und ich möchte es nun nicht mehr anders haben :) Witzig daran ist ja auch, dass wir vorher schon über zwei Jahre lang miteinander unterrichtet hatten, ohne dass da auch nur ansatzweise etwas gefunkt hätte. Wobei ich zu Beginn dieser zwei Jahre noch anderweitig gebunden war und dann erst mal diese Trennung zu verdauen hatte.

Gruss
Cestca
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.

Benutzeravatar
Waldeule
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 436
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:28
Wohnort: Pfälzer Wald

Re: Frust

Beitrag von Waldeule » Donnerstag 19. Januar 2017, 11:08

Liebe Cestca,

da Bienenfresser ja jetzt in die Liste der Liebessymbole aufgenommen werden müssen, habe ich gerade auf einer Seite Bilder angeschaut (www.brodowski-fotografie.de Die Leiste mit dem Link ließ sich mal wieder nicht kopieren mit Tablet : 18 ) Die Bienenfresser hatte er entdeckt, als er Uhu- Nachwuchs fotografieren wollte! :D Die kommen also gut nachbarschaftlich miteinander klar!!!

Wichtigste Info: das Weibchen wählt den Partner aus - dann hat es ja Hand, Fuß und Herz! Beste Voraussetzungen für Langlebigkeit! ;)

Alles Gute für euch
Waldeule
Humor...
... ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt - J. Ringelnatz -
... ist der Regenschirm der Weisen - E. Kästner-
... fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt - H. Hesse -

Antworten