Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Für alle Einstellungen, die einfach mal "raus" müssen - egal ob Ängste, Sorgen oder überschäumendes Glück: Schreit es heraus!
(Kommentare sind hier nicht erwünscht)

Moderator: Momabo

Benutzeravatar
Wolke
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2009, 19:47
Wohnort: Oberbayern

Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Wolke » Sonntag 29. September 2013, 17:53

Da labert mir doch so ein Versicherungsvertreter meinen AB voll, wir sollten wiedermal meine Versicherungen durch schauen und er schlägt mir vor am Di Abend 19 Uhr vorbei zukommen. Dann betont er noch mal extra dass das nur ein Terminvorschlag ist und ich mich melden sollte, falls ich keine Zeit hab.

Zur Erklärung, von dieser Versicherung möchte jedes Jahr jemand vorbei kommen, find ich völlig übertrieben. Mit genau diesem Herrn hatte ich im letzten Jahr schon eine Auserandersetzung, zu dem Thema -Termin aufs Aug drücken-, deswegen hat er diesmal das mit dem Terminvorschlag nochmal so betont.

Mich ärgert das wie Bolle, wo ist denn das ein Terminvorschlag wenn ich nicht absag steht er vor der Tür. Eigentlich hab ich wirklich gute Lust in kommen und draußen stehen zu lassen.

Boah, ich könnte auf und nieder springen.
Zuletzt geändert von Wolke am Sonntag 29. September 2013, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
LG Monika

Jeder Tag ist ein Geschenk, manche sind nur etwas blöd verpackt.
Verfasser unbekannt

Benutzeravatar
19Susi83
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 321
Registriert: Montag 14. Mai 2012, 12:08
Wohnort: Rottal Inn in Niederbayern

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von 19Susi83 » Sonntag 29. September 2013, 18:22

Könntest nicht an dem Abend wirklich ned zuhause sein? Ich finde sowas schon dreist und würde ich ihn auch einfach vor der Tür stehen lassen, ohne vorher abzusagen ;-)
Vielleicht kapiert er es dann mal...
Kleine Pflanzen können Betondecken sprengen, weil Ihnen niemand sagt, es sei unmöglich!

Benutzeravatar
Cindarella
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 13:33
Wohnort: Chemnitz

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Cindarella » Sonntag 29. September 2013, 18:37

Genau, ich würde das auch machen, lass ihn einfach draußen stehen, gar nicht reagierenm, diese aufdringlichen Menschen kapieren es sonst nicht.

LG, Kerstin
Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.(Ralph Waldo Emerson)

Benutzeravatar
Wolke
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2009, 19:47
Wohnort: Oberbayern

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Wolke » Sonntag 29. September 2013, 19:06

Danke für eure Antworten, es ist halt so, dass bei uns schon wegen der Landwirtschaft um die Zeit immer jemand da ist, und wenn ich es mir auch so einrichte, dass ich noch schnell einkaufen fahr oder so, dann hat ihn jemand anderer an der Backe. Werd also wieder anrufen und ein bisschen schimpfen müssen. Ich reg mich so ungern wegen so einem Schmarrn auf. :menschauch:
LG Monika

Jeder Tag ist ein Geschenk, manche sind nur etwas blöd verpackt.
Verfasser unbekannt

Benutzeravatar
Christa
Moderator
Moderator
Beiträge: 1199
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 19:36
Wohnort: Lich (im Herzen der Natur / Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Christa » Sonntag 29. September 2013, 20:11

Liebe Wolke,
wie wär's denn, wenn Du bei dieser Absage dann ausdrücklich darauf hinweist, dass Du bereits im letzten Jahr mit dem Herrn vereinbart hattest, dass Du keine weiteren Terminvorschläge wünschst. Und man soll doch diesmal so nett sein, und Dir diese Vereinbarung bitte schriftlich bestätigen.
Herzlichen Gruß
Christa
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
(Tolstoi)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2578
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 29. September 2013, 21:33

Liebe Christa,

hast du auch so einen schlauen Rat bei Einschüchterungsversuchen von Inkasso-Unternehmen in Sachen Lottovertrag, den man nie abgeschlossen hat und der rechtzeitig von uns gekündigt worden sei? Wir melden uns bei unbekannten Nummern nur noch mit einem kühlen " Ja, bitte?"

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Mandala
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 496
Registriert: Montag 12. April 2010, 21:51

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Mandala » Montag 30. September 2013, 10:47

tja ist lästig, doch so sind manche eben, sie sind einfach der Provision halber so dreist. Sie lernen in Schnellkursen und Schulungen wie die Nachricht abzusetzen ist, damit sie Erfolg haben.
Offensichtlich auch, wie sie selber mit einem geringeren Aufwand, einfach
durch das "andere in Bewegung setzen" zu ureigenen Zwecken...

Keiner muss es hinnehmen:
< weder die doppelte Botschaft,
< noch erstmal zu sortieren um durchzusteigen, was einer will,
< noch eine fremdbestimmte Termingestaltung und eben auch keine
< aufzuzwingenden Arbeitsaufträge, die einen selber nichts angehen...


Liebe Wolke, ich hoffe, Dein erster Zorn ist verraucht? Da hat er ja fein den berühmten "roten Knopf" bei Dir gedrückt...
Wolke hat geschrieben: Zur Erklärung, von dieser Versicherung möchte jedes Jahr jemand vorbei kommen, find ich völlig übertrieben. Mit genau diesem Herrn hatte ich im letzten Jahr schon eine Auserandersetzung, zu dem Thema -Termin aufs Aug drücken-, deswegen hat er diesmal das mit dem Terminvorschlag nochmal so betont.

Mich ärgert das wie Bolle, wo ist denn das ein Terminvorschlag wenn ich nicht absag steht er vor der Tür. Eigentlich hab ich wirklich gute Lust in kommen und draußen stehen zu lassen.

Boah, ich könnte auf und nieder springen.
Könnte Dir ja den :mittelfinger: empfehlen, doch manchmal braucht es Klartext:


: 19 Warum lässt Du nicht ihn lernen...?
Soll er doch die Anfahrt machen (...es ist schliesslich seine Entscheidung...) Kannst auch die Situation nutzen um zu üben (auch Kinder oder weniger resolute Mitglieder oder Mitarbeiter in Deinem Umfeld können davon profitieren:
Wenn Du dir unsicher bist, dass er Dich plattschwatzt, dann steh vielleicht schon vorm Haus oder so startbereit mit dem Auto im Hof, dass er nicht reinkommt und wenn er auftaucht mach ihm eine klare Ansage:
- Ich habe keinen Termin mit Ihnen vereinbart.
- Ihr Weg ist heute und in Zukunft ohne mein Anruf vergeblich und umsonst.

Umdrehen und gehen.
Hol Dir mit der Übung Deine Eigenmacht zurück, Du musst Dich nicht verplanen lassen...

Wenn Dir danach ist, oder er sich beschweren möchte, sag ihm zudem, knapp und freundlich, dass Du Dich nicht seine Sektretärin oder Assistentin bist.

Kapiert er gar nichts, dann kannst ihm auch mitteilen, dass Dich sein Verhalten ärgert und dass Du die Versicherungen jetzt sowieso erstmal noch an anderer Stelle überprüfen lässt.
(Würd ich eh empfehlen: Mach einen Termin mit einer öffentlichen Verbraucherberatung und lass die Versicherungsunterlagen einfach mal gegenprüfen. Die Beratungsgebühr ist gering, lohnt sich aber oft, auch wenn ein rhetorisch Geschulter Dir unnütze oder überflüssige Versicherungen bereits verkauft hat...)

Lass ihn dann stehen. Steig ins Auto ein oder geh ins Haus, er wird dann schon merken was Du gesagt hast. Manche Leute reagieren nur auf die "Stecker raus Methode" verblüffend ist, dass es denen nicht so peinlich ist wie den Personen, die sie anwenden. Nutzt halt nur bei einer besonderen Form von "Dickfelligkeit".

Du kannst es auch direkt mitteilen, dass Du jetzt für ihn keine Zeit hast und Dir auch nicht nimmst... :oops: ich gestehe: manchmal kommen mir solche Gelegenheiten grad recht - der Grant verschwindet dann wie von selber. Es ist eine hervorragende Situation, geeignet, um zu üben unliebsame Leute abzuwimmeln.

Such Dir aus, was für Dich passend und angemessen ist. Anschliessend geniesse Deinen Erfolg den aufdringlichen Vertreter direkt, klar und aufrichtig "vom Acker geschickt" :baeh: zu haben...
Ich wünsch Dir gutes Gelingen!



Auch am Telefon ist die Situation ähnlich schnell gelöst: Einfach dem Anrufer ins Wort fallen : 19 (wir sind es nicht gewohnt, so unhöflich zu werden, so unfreundlich wirkend zu sein, doch den anderen stört es auch nicht, denn die wenigsten fragen, "haben Sie bitte gerade Zeit für mich... " Wenn sie fragen, sag ich eh nein (ich hab keine Lust drauf - denn lieber schreib ich in dieser Zeit z.B. hier ;-). Fragen sie nicht, dann brauchst Du eh nicht zu warten bis die mal wieder Luft holen, um Dir ihre Sequenz in Dein Ohr zu quaken)
Hilfreich ist "wortabschneiden": "So und jetzt hören Sie bitte mal!"
"Ich habe Sie nicht um einen Anruf gebeten.
Respektieren Sie - ich habe kein Interesse und wünsche nicht noch einmal angerufen zu werden - bitte sparen Sie sich und mir meine Zeit." (quatschten die weiter... - "Sie stören mich - ich wiederhole mich nur ungern" und auflegen. Das lässt sich in einem bestimmten und doch höflichen Ton mitteilen...
Ich weiss: das ist nicht nett, doch wirksam. Ergebniss:
Ich habe schon lange keine Werbeanrufe. Wie die mich bewerten ist mir egal - denn es ist meine Lebenszeit, die teil ich mir ein und nicht irgendwelche fremde ungebetene Callcentermitarbeiter...

Manchmal ist es hilfreich sich vorher die Situation schon mal vorgestellt zu haben, dann wirds leichter. Auch Zettel am Telefon hilft. Wenn es misslingt macht nichts, der nächste Übungsfall kommt dann sowieso wieder...doch irgendwann fruchtet es und dann ist Ruhe... 8)

(Die sitzen in Callcentern und telefonieren aus Listen zufällig oder gezielt ausgewählte Gruppen ab. Die Aufzeichnungen werden dann wie im Karteisystem bei Misserfolg aufbewahrt und / oder an geschultere Mitarbeiter weitergegeben... nur ein ganz klares und bestimmtes: "ich wünsche nicht noch einmal belästigt zu werden..." wird als erfolglos auch für zukünftige Anrufer verbucht... )

LG Mandala

Benutzeravatar
Wolke
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2009, 19:47
Wohnort: Oberbayern

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Wolke » Montag 30. September 2013, 17:33

Hab dem Kerl jetzt auf seinen AB gesprochen, dass ich keine interesse an dem Termin morgen und auch an keinem weiteren hab. Meinen AB hab ich erstmal aus gemacht. Inzwischen hat er natürlich schon ein paarmal versucht mich zu erreichen ... Mal sehen ob er morgen dann trotzdem vor der Tür steht.
LG Monika

Jeder Tag ist ein Geschenk, manche sind nur etwas blöd verpackt.
Verfasser unbekannt

Mandala
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 496
Registriert: Montag 12. April 2010, 21:51

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Mandala » Montag 30. September 2013, 17:58

Hallo Wolke,


war heute zufällig im Büro meines Direktversicherers und fragte nach der Aktualität meines derzeitigen Vertrages fürs Auto. Dabei erfuhr ich, dass es
einer europäischen Richtlinie folgend demnächst eine große Änderung ergeben wird - quasi eine "Tarifnivellierung" und dann der grosse Run der Versicherungsnehmer zu erwarten ist. Vielleicht ist er deshalb so aufdringlich und ungeschickt vorgegangen? Nun ja, Du hast es ja gut für Dich gehandelt.

LG Mandala

Benutzeravatar
Christa
Moderator
Moderator
Beiträge: 1199
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 19:36
Wohnort: Lich (im Herzen der Natur / Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Christa » Montag 30. September 2013, 18:07

Nirbheeti hat geschrieben:Liebe Christa,

hast du auch so einen schlauen Rat bei Einschüchterungsversuchen von Inkasso-Unternehmen in Sachen Lottovertrag, den man nie abgeschlossen hat und der rechtzeitig von uns gekündigt worden sei? Wir melden uns bei unbekannten Nummern nur noch mit einem kühlen " Ja, bitte?"

Nirbheeti
nur ignorieren ....... oder einfach das Telefon auflegen
ich habe auch mal so eine Sache mit einem Softwareprogramm gehabt, die haben Erinnerungen, Mahnungen, Drohungen mit dem Anwalt, zum Schluss einen relativ unprofessionellen und ziemlich schlecht gemachten Zahlungsbefehl (für Laien aber sicher nicht erkennbar) mit Fristsetzung.
Es fiel teilweise schon schwer, das alles einfach zu ignorieren, wobei sich die ganze Angelegenheit über fast 2 Jahre hingezogen hat.
Aber letztendlich war irgendwann doch Schluss.
Da wird meiner Meinung nach ganz gezielt mit den Nerven der Betroffenen gespielt.
Hast Du schon mal auf der Seite der Verbraucherschutzzentrale nachgesehen? Oft haben die gerade zu solchen Sachen, rechtlich fundierte Ratschläge zur Vorgehensweise.
Herzlichen Gruß
Christa
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
(Tolstoi)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2578
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Nirbheeti » Montag 30. September 2013, 21:10

Liebe Christa,

ja, haben wir! Auch unser Rechtsschutz hat uns gut beraten. Und ich hab dabei eine Entdeckung gemacht: Wenn mir auf eine ganz bestimmte Weise die Galle hochkommt und ich tatsächlich ausfallend werde - wofür ich mich zum Glück zwar selten, aber doch jedes Mal geschämt habe - dann hat sich immer herausgestellt, dass kriminelles Verhalten im Spiel war. Na, mit dieser Erkenntnis hoffe ich mal so weit zu kommen, dass der Ansatz dieses Gefühls ausreicht, mich zu warnen und ganz wach zu werden, statt unkontrollierte Emotionen samt der zugehörigen Körperchemie durch meinen Körper rasen zu lassen .... Am besten, ich lern das ganz schnell, damit ich nicht so oft üben muss! ;)

Lieben Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
optimistin
Mega Profi Member
Mega Profi Member
Beiträge: 2191
Registriert: Sonntag 22. Februar 2009, 10:53
Wohnort: Zwischen Nord- und Ostsee !!!

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von optimistin » Freitag 17. Januar 2014, 20:47

Mir wurde heute bei der Metro die Handtasche gestohlen und zwar nachdem ich an der Kasse bezahlt hatte. Auf dem Weg von der Kasse zum Auto, ca 80 - 100 Meter wurde der Riemen meiner Tasche durchgeschnitten. Mein Portmenonnaie, mit sämtlichen Papieren und 180 Euro weg und ausserdem mein Smartphone, dass ich gerade von meinem Sohn geschenkt bekommen habe. Ich war wie gelähmt, konnte nur weinen und meinen Sohn anrufen. Der kam sofort und hat mich erst einmal in den Arm genommen und mir Trost zugesprochen. Das wichtigste ist, dass ich alle Schlüssel, auch von meiner Freundin, die verreist ist, in der Manteltasche hatte. Im Alter habe ich einfach nicht mehr die Kraft für solche Aufregungen und bin glücklich, dass ich einen Sohn habe, der mich auf Händen trägt und mich in jeder Situation immer wieder aufbaut. Erschüttert bin ich über so eine Dreistigkeit. :menschauch:
LG opti
Tränen sind kein Zeichen von Schwäche. Sie sind Zeichen dafür, dass man zu lange versucht hat, stark zu sein.
https://www.traum-ferienwohnungen.de/104779/

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1390
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von ate2011 » Freitag 17. Januar 2014, 21:42

Liebe Opti,
auch von mir eine große Umarmung. Neben all dem Ärger dann noch die
Arbeit Kartensperrung, neue Ausweise etc., das war für mich das übelste
(Jahre her).
Mein Trost, solche dreisten Menschen können doch einfach nicht glücklich
werden mit ihrem Diebesgut.

Trotzdem ein angenehmes Wochenende & sei lieb gegrüßt von der ate
Bild
"pure awareness"

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2578
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Nirbheeti » Freitag 17. Januar 2014, 22:31

Och, liebe Opti,

das ist wirklich gemein! Es erinnert mich an die Unsicherheit in Mexico vor nunmehr fast 40 Jahren (wird dort auch heute nicht anders sein!) Man kauft die Handtasche nach der Festigkeit des Materials, damit sie nicht von unten aufgeschnitten werden kann, und hat sie immer im Sicherheitsgriff unter den Arm geklemmt. Und wird von anderen Leuten darauf angesprochen, wo man die bekommen hat... In solchen Ländern lebt man mit einem anderen Grundgefühl von Unsicherheit und Gefahr als unsere Generation.

Schön zu hören und zu wissen,dass du so einen liebevollen Sohn hast. Das ist dann das Gegenstück zu dem, was dir begegnet ist. Unsere Kinder gehören uns zwar nicht, aber du hast doch deinen Teil dazu beigetragen, dass er sich so entwickeln konnte, wie er ist.

Bei uns läuft grad diese Masche: Zwei Frauen bitten um eine Spende. Du zückstdein Portemomaie, sie fallen dir "dankbar" um den Hals - und hinterher fehlen alle deine Scheine ...

Bei allem Ärger: Gratulation zu diesem Sohn!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1419
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Freche Leute gibt es, kaum zu glauben

Beitrag von Kampfkarpfen » Samstag 18. Januar 2014, 08:23

Liebe Opti,

das ist ja schrecklich. Ich weiß wie du dich fühlst. Mir wurde während einer Schulfahrt in Prag die Handtasche aufgeschlitzt und alles raus geholt.
Toll das du deinen Sohn hast und er dich unterstützt.
Aber bei all dem Ärger den so ein Raub auslöst, bin ich froh das dir niemand etwas getan hat und das du nicht körperlich verletzt worden bist.
Ich nehme dich mal ganz dolle in die Arme.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast