Seite 1 von 2

4. Türl

Verfasst: Dienstag 3. Dezember 2013, 20:09
von Varina
Ich öffne das 4. Türl und bin gespannt welche Überraschungen ihr drinnen versteckt habt.


Bild
4.Türl Bild


Um 6:00 Uhr wird die Lungenfunktionsenergie an der Daumenseite (medial) des Zeigefingers zur Dickdarmfunktionsenergie.
Die Dickdarmfunktionsenergie, die vom Zeigefinger zum Wangenknochen fließt, braucht zwei Stunden, von 6:00 bis 8:00

rechter Strom:

rechte Hand linkes SES 11
linke Hand rechter Zeigefinger

........................................................................................................... Bild

Re: 4. Türl

Verfasst: Mittwoch 4. Dezember 2013, 08:25
von optimistin
Versucht einmal, folgende Fragen zu beantworten:

1 - Nenne die 5 reichsten Menschen der Welt.
2 - Nenne die letzten 5 Miss Universum.
3 - Nenne die letzten 10 Nobelpreis-Gewinner.
4 - Nenne die letzten 10 Oscar-Gewinner.

Fallen sie Dir nicht ein? Eher schwierig, nicht wahr?
Mach Dir keine Gedanken, niemand erinnert sich daran.

Applaus verklingt.
Trophäen verstauben.
Sieger sind bald vergessen.


Und nun beantworte diese Fragen:
1 - Nenne 3 Lehrer, die zu Deiner Entwicklung beigetragen haben.
2 - Nenne 3 Freunde, die Dir geholfen haben, als Du Probleme hattest.
3 - Denke an einige Menschen, die Dir das Gefühl gegeben haben,
etwas Besonderes zu sein.
4 - Nenne 5 Menschen, mit denen Du gerne Deine Zeit verbringst.

Das ist schon einfacher, nicht wahr?

Die Menschen, die für Dein Leben wichtig sind, stehen in keiner Bestsellerliste, haben nicht das meiste Geld, haben nicht die höchsten Preise gewonnen...
Es sind die Menschen, denen Du etwas bedeutest, die sich um Dich kümmern, die, egal was ist, immer zu Dir halten.

Denke einen Moment darüber nach.
Das Leben ist ziemlich kurz.

Und Du , in welcher Liste stehst Du? Weißt Du es nicht?
Ich helfe Dir mal ein bisschen.
Du bist keiner von den „Berühmtheiten“,
aber Du bist einer von den Menschen, an die ich gerne denke.

Ihr habt mir in diesem Forum auch schon oft mit Rat und Tat zur Seite gestanden, in guten, wie in schlechten Zeiten und hier habe ich persönlich auch sehr nette, hilfsbereite Menschen kennengelernt und auch wertvolle Freundschaften geschlossen.
Deshalb erhaltet Ihr alle diese Botschaft heute von mir.
Lieben Gruß von opti


Bild

Re: 4. Türl

Verfasst: Mittwoch 4. Dezember 2013, 15:58
von Varina
Was du nicht weitergibst, ist verloren."

Zitat: Rabindranath, indischer Dichter

Re: 4. Türl

Verfasst: Mittwoch 4. Dezember 2013, 17:48
von Nirbheeti
Heute habe ich Pipinellis Schritt auch mal stocken gesehen. Kein Wunder
bei den Zahlen in seinem Namen:

P - 16 Grundlage aller menschlichen Aktivitäten, Aufbrechen bestehender Formen zu Gunsten neuer
I - 9 Ende und Neuanfang; Grundlage des Fundaments
P - 16 Grundlage aller menschlichen Aktivitäten, Aufbrechen bestehender Formen zu Gunsten neuer
I - 9 Ende und Neuanfang; Grundlage des Fundaments
N - 14 Gleichgewicht, Nahrung
E - 5 Erneuerung, das Alte ablegen, das Neue annehmen
L - 12 "Nicht mein Wille, sondern dein Wille" - die Unterordnung des persönlichen Bewusstseins unter die Führung des Universellen Geistes
L - 12 "Nicht mein Wille, sondern dein Wille" - die Unterordnung des persönlichen Bewusstseins unter die Führung des Universellen Geistes
I - 9 Ende und Neuanfang; Grundlage des Fundaments

Quersumme: ---- 57 ---- 12 ---- 3:
Verständnis, "Tür", Abwehr gegen Probleme und Beschwerden

Da hat sich Pipinelli ja einiges vorgenommen! Auf dem Weg ist es klug, auch mal innezuhalten.

Nirbheeti

Re: 4. Türl

Verfasst: Mittwoch 4. Dezember 2013, 19:02
von Varina
die Drei


die Zahl der Vollkommenheit und der Vollendung, der Schlüssel des Weltganzen und damit das passendste Symbol Gottes, ist zugleich die Zahl der Seele / des Geistes. Ist die Zahl der Offenbarung und auch der Geist Gottes offenbart sich

Drei ist die Zahl der Verbindung, die Kraft, die alle Gegensätze vereint und Übersteigt → ist die Liebe → nur sie kann alle Hindernisse überwinden (Vermittler → Wasser → Gefühl)
»Aller guten Dinge sind drei.
Dreimal taucht man den Täufling ein, drei an Zahl sind die theologischen Tugenden Glaube, Liebe, Hoffnung, die 3 Nornen → Mani, Nyi, Nothi
Die Zahl Drei ist die Zahl der Raummessung, der räumlichen Ausdehnung. Nachdem Gott sich völlig offenbart hat, kennen wir drei Personen innerhalb der Gottheit; solange diese drei göttlichen Personen nicht bekannt waren, war Gott nicht völlig offenbart. Deshalb ist 3 die Zahl der O f f e n b a r u n g, die Zahl Gottes → der Dreieinheit → der F ü l l e

Vielfalt; Schöpferkraft; Wachstum; vorwärts gerichtete Bewegung, die die Dualität überwindet; Ausdruck, Synthese. Die Drei ist die erste Zahl, auf die das Wort »alles« zutrifft,
Die große Dreiheit ist Himmel-Mensch-Erde → 13 -14- 15 Ebene
Die »Kraft der Drei« ist universell und ist die dreigeteilte Natur der Welt: Himmel, Erde und Wasser; sie ist der Mensch als Körper, Seele und Geist;
Geburt, Leben und Tod; Anfang, Mitte, Ende; Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, usw.
Das erinnert uns an den Walzerschritt 1-2-3, 1-2-3
Diesen Rhythmus des Dreischrittes finden wir auch in den Entwicklungsphasen des Kindes. Das Kind entwickelt sich wie das Bewusstsein in 7 jährige Zyklen
Wir haben entscheidende Einschnitte im 7. Lebensjahr, im 14. Lebensjahr und im 21. Lebensjahr
Die Drei ist die »himmlische« Zahl, die die Seele darstellt, so wie die Vier der Körper ist.
Die Dreizahl kann geteilt werden in Dualität und Einheit; sie ist die »starke« Zahl der daoistischen Symbolik, da sie einen Mittelpunkt des Gleichgewichts hat. Die Drei stellt die allumfassende Gottheit dar - Vater, Mutter, Sohn, die sich auch in der menschlichen Familie widerspiegelt. Während einmal oder zweimal möglicher Zufall ist, bedeutet dreimal Gewissheit und Macht,
In den Märchen gibt es drei Wünsche, drei Versuche, drei Prinzen oder Prinzessinnen, Hexen, Schicksalsschwestern, …
Andere Symbole sind der Dreizack, die Lilie; das dreiblättrige Kleeblatt; Dreiblatt; der dreifache Donnerkeil; Trigramme usw.

Re: 4. Türl

Verfasst: Mittwoch 4. Dezember 2013, 19:15
von Nirbheeti
Liebe Varina,

das versteh ich,
das berührt mich,
das klingt in mir nach.

In Gestalt der 12 begleitet uns der "Dreiklang" ja durch den ganzen Monat.
: 9
Nirbheeti

Re: 4. Türl

Verfasst: Donnerstag 5. Dezember 2013, 20:27
von AnnSophie
Liebe Varina,
Danke für den schönen Walzer der 3er Assoziationen.
Irgendwie hängen geblieben bin ich an dem Satz "Die Drei ist die erste Zahl, auf die das Wort »alles« zutrifft,".
Da fragt das Kind in mir, das Verstehen mag, warum? Umfasst die 1 nicht auch "alles"?

Dank Dir für den Adventskalender und noch mal für deine Signatur, die begeistert mich immer wieder.

: 26
AnnSophie

Re: 4. Türl

Verfasst: Montag 9. Dezember 2013, 05:05
von Varina
AnnSophie hat geschrieben:Da fragt das Kind in mir, das Verstehen mag, warum? Umfasst die 1 nicht auch "alles"?
Liebe Ann Sophie,

Weil in der 3 sowohl die 1> Einheit, wie auch die 2 >Dualität, enthalten sind, es ist die größte Zahl in dieser Triade

Re: 4. Türl

Verfasst: Montag 9. Dezember 2013, 09:23
von Nirbheeti
Liebe AnnSophie,

noch eine Antwort für das Kind in dir:

Die Eins umfasst alles, bevor es sich in Symmetrie und/oder Gegensatz aufgeteilt hat. Die Drei verwebt sie nach der Ausdifferenzierung wieder zu einer Einheit, die sich nun bewusster erfahren hat.

In diesem Modell ist Eins die größte Zahl, die sich immer feiner ausdifferenziert. So gesehen können wir uns selbst als Einheit erforschen ohne uns zu verlieren.

Witzig, dass wir das unter der Schwingung von Vier angehen. Vielleicht, weil sich das erst von dort aus sehen lässt?

Mit lieben Grüßen an das Kind in dir!
Nirbheeti

Re: 4. Türl

Verfasst: Montag 9. Dezember 2013, 10:33
von Varina
Nibheeti hat geschrieben:Witzig, dass wir das unter der Schwingung von Vier angehen. Vielleicht, weil sich das erst von dort aus sehen lässt?
die 4, das Symbol ist das Quadrat > Erde, ist die Zahl der Manifestitation, des Sichtbar werdens.

Re: 4. Türl

Verfasst: Montag 9. Dezember 2013, 13:39
von Nirbheeti
O ja,

ich hatte im Sinn, dass jedes SES das Wissen um die vorangegangenen SES in sich trägt. Dann weiß das, was manifest geworden ist, um den energetischen Dreiklang von Einheit, Dualität und Dreieinigkeit.

Mmmh! Fühlt sich auf energetischer Ebene an wie ein sich manifestierendes Weihnachtsplätzchen.

:D
Nirbheeti

Re: 4. Türl

Verfasst: Montag 9. Dezember 2013, 16:26
von Varina
ich war auf der Ebene der Zahlen, Zahlen als Qualitäten ;) nicht der SES

Re: 4. Türl

Verfasst: Montag 9. Dezember 2013, 19:40
von Nirbheeti
Hallo Varina,

weisen denn die Zahlen der SES nicht darauf hin, dass ihre Qualität/Schwingung an der entsprechenden Stelle im Körper präsent ist? Von dieser Beziehung bin ich bisher immer ausgegangen. Und nach meinem letzten Lehrgang bei Wayne Hackett fühle ich mich darin bestärkt. - Oder missversteh ich dich jetzt grade?

Lieben Gruß!
Nirbheeti

Re: 4. Türl

Verfasst: Montag 9. Dezember 2013, 20:39
von Varina
Liebe Nirbheeti,

du weißt ja im JSJ gibt es hinter jeder Welt nochmal eine Welt. ;)
Mich hat es immer gestört, bei den 5 Tageskursen, wenn die Lehrer gesagt haben, Zahlen sind Qualitäten und gleich haben sie losgerattert, SES1 ist für dies und jenes Projekt, SES 2 ist für dies und jenes Projekt usw.
Das sind für mich nicht die Qualitäten bzw. Bedeutung der Zahlen, es steckt nochmal eine Wissenschaft dahinter, die sehr, sehr spannend ist. Das 1x hab ich's von eine Freundin von Birgitta ( Vortrag) gehört aber auch Anita. Man lernt eben nie aus, was ich am JSJ so liebe.

Re: 4. Türl

Verfasst: Dienstag 17. Dezember 2013, 16:46
von AnnSophie
Liebe Varina, liebe Nirbheeti,

:danke: für Eure anregenden Erklärungen und Diskussionen... auch die arbeiten schon ein paar Tage in mir - nur ich komm gerade nicht dazu es aufzubereiten - Alles hat seine Zeit.

Viele Grüße von mir und meinem Kind! ;)
: 26 , AnnSophie