Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Alles über die Gemeinsamkeiten von JSJ und Astrologie.

Moderator: AnnSophie

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Panthera » Freitag 20. Februar 2009, 13:41

Wenn der Mond sein Gesicht verbirgt
sind das DIE Zeiten für uns auch in unser Innerstes zu schauen.

Der nächste Schwarzmond ist in der Nacht vom
24. auf den 25. Februar.


Die Sonne ist bereits im Zeichen Fische und der Mond ist es auch in dieser Nacht.
Die Fische schliessen den Sternenkreis
zurück ins All-Eins.

Es gibt wenige Zeitpunkte im Jahr,
die so empfänglich sind für ein Loslassen
und den Beginn von Neuem.

Letztes Jahr spürte ich diesen Mond sehr deutlich ....

Wenn Ihr etwas lassen mögt, könnt Ihr ja jetzt schon anfangen,
ein kleines Ritual vorzubereiten....
damit Ihr zum richtigen Zeitpunkt
bereit seid.

Wolfsfrau

numerologisch:

Datum und Monat: 2+5+2 = 9 (ebenfalls der Weg in die All-Ein-heit)
und
Datum und Monat und Jahr : 2 +5+2+2+9 = 20 = 2 (also auch noch von Liebe gesegnetes Lassen!)
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Panthera » Freitag 20. Februar 2009, 13:56

Diese Trance hat mir mein Unterbewusstsein letztes Jahr zur Zeit des o.g. Mondes geschickt.
Vllt. mögt Ihr damit auf Reisen gehen?

Die Weide am Bach

Setzt Dich auf Deinen Stuhl und stell beide Füsse fest auf den Boden -- spür die Mutter Erde unter Deinen Fussohlen --- nimm Fühlung mit ihr auf. Sie trägt Dich , sie ernährt Dich und während Du auf Deinen Herzschlag lauscht und die anderen Geräusche um Dich herum --- spürst Du einen leichten Puls in den Fussohlen --- den Atem der Mutter.

Du schließt die Augen --- oder schaust in die Ferne mit weichen gelöstem Blick --- und lehnst in Gedanken an einer Weide --- ihre Rinde ist von der Sonne beschienen und Du spürst ihren sanften warmen Halt in Deinem Rücken. Ihre lange Zweige säuseln im Wind ... bewegen sich sanft zu einer leichten Brise , die Dich sachte und fast zärtlich an den Wangen streichelt.

Die Äste und Zweige der Weide sind so lang, daß sie einen Raum um Dich herum schaffen , der nur Dir gehört --- hier bist Du sicher und geborgen

Deine Haare tanzen mit den Zweigen der Weide mit --- Dein Rücken spürt den warmen Halt im Rücken --- Du sitzt gelassen auf der Mutter Erde und vor Dir fließt ein kleiner Bach mit leisem Plätschern.

Bild

Schau Dir den Bach genau an --- höre sein Murmeln . Sind Steine an seinem Ufer ? Welche Farben hat sein Wasser ? Kannst Du den Grund sehen ?
Erzählt er seine Geschichte mit einem Rauschen oder ist es ein sanftes Plätschern?

Du bist hierher gekommen an diesen schönen gelassenen Platz , den vor Dir schon viele Menschen betreten haben, um Dich zu erholen um Ihre Gedanken und Gefühle zu klären.

Um Dich herum liegen viele Rindenstückchen --- große und kleine . Kleine Stöckchen liegen auf dem Boden und Federn .

Du siehst am Ufer des Baches eine kleine Bucht wo die Erde ganz lehmig ist --- ockerfarben oder vielleicht ein wenig ins rötliche spielend.

Während Du weiterhin die besondere Magie dieses Ortes in Dir spürst und immer mehr in Dein Inneres gehst ... kommen ganz von selbst Worte und Bilder in Deine Gedanken, was Du loslassen möchtest . Was Du diesem kleinen Bach anvertrauen magst ... der es weitertragen wird.

Lass Dir einige Minuten Zeit und denke darüber nach, was in Deinem Leben Du loslassen möchtest . Sind es Gefühle? Ideen die alt geworden sind und farblos ? Oder Freunde die andere Wege ziehen mögen ?



Du mischt Dir aus der schönen Lehmkuhle und dem Wasser des Baches eine Erdfarbe --- schau Dir die Farbe gut an -- und dann schreibe mit der Feder, dem Stöckchen Deine losgelassenen Dinge auf die Rindenstückchen .

Setze das Rindenstückchen in den Bach und siehe vor Deinem inneren Auge, wie es auf dem Bach weitergetragen wird --- bis in einen Fluß --- der Dein Rindenboot bis ins Meer tragen wird.

Wenn Du möchest kannst du Dein Boot segnen und dann laß es los ... spüre die Erleichterung es dem Wasser anzuvertrauen.

Du hast alle Zeit die Du brauchst, um loszulassen --- und wenn alle Schiffchen im Wasser sind nimm Dir noch ein wenig Zeit Dich an die Weide zu lehnen . Spür ihren starken Stamm an Deinem Rücken --- Du hörst sie leise lachen ---als ihre zarten Zweige weiter im Wind tanzen --- zusammen mit Deinem Haar.

Bleib hier solange Du magst .

Und dann verlasse diesen heilenden Platz und gehe gelöst und gestärkt durch den Vorhang aus grünen Zweigen.
Immer ist die Zeit hierher zurückzukehren ...
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
neptunia
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1692
Registriert: Freitag 28. Oktober 2005, 17:16
Kontaktdaten:

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von neptunia » Montag 23. Februar 2009, 15:15

danke dir, liebe wolfsfrau. ich werde mir morgen mal ins innere sehen - und etwas mit
neuanfang steht schon bereit! berichtet die wuselige nixe ...
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
Francis Picabia

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Ernestine » Mittwoch 25. Februar 2009, 07:36

wolfsfrau, das hast du sehr schön geschrieben!
wir haben einen bach im garten, ich würde das gerne mal machen mit den rindenbooten... aber da ich derzeit keine chance habe hinzukommen :), warte ich auf den nächsten schwarzmond.
hoffe du sagst dann wieder bescheid!
lieber gruß, tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Panthera » Montag 23. März 2009, 18:40

Der nächste Schwarzmond ist kommenden Donnerstag am Spätnachmittag.

Der Mond ist noooch id Fischen ... geht aber id Widder.

Da der Widder der Planet des Anfangs ist
darf ich mal darüber nachsinnen,
was mir einfällt, wenn so eine feurige "Beginnenergie"
den Loslassprozess begleitet.

Wenn ich noch Ideen habe,
erscheinen die hier ...
vermutlich aber erst hinterher,
da mich der Tag selber inspirieren wird
(wenn ich ihm schöne Augen mache :D )

Wölfin
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
Somorai
Moderator
Moderator
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 13:48
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Somorai » Montag 23. März 2009, 20:06

Ach Wölfin,
es IST einfach. Die Wölfin in dir liebt die Mondin und den Schwarzmond. Weil sie weiß, dass bestimmte Dinge gehen müssen. Oft auch "dürfen". Dass die schwere Zeit vorbei ist und alles wieder NEUn sein darf und ZWEIheit gebraucht wird um NEUes zu erschaffen und im Menschsein NEUn Monate der Reife gebraucht werden, um zu gebären, was gewachsen und gewoben wurde.

Wölfin, die Göttin segne dich für dein Weistum.
Somorai Schwertfrau
Ich bin meines Glückes Schmid:
Und dafür stehe ich jeden Tag am Amboß und bearbeite meine Gedanken (Somorai)

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Panthera » Sonntag 24. Mai 2009, 06:10

Namaste

heute mittag ist Schwarzmond im Stier.

Altes kann gehen
Neues beginnen

Lasst Euch die Zeit
heute gg. Mittag oder später
eine Stunde oder weniger oder mehr
einfach nur zu sein ...
in Euren inneren Spiegel zu schauen
Alles was Ihr wissen wollt
steht dort seit Anbeginn in Eurer Sprache geschrieben

Das, was wir in dieser letzten Zeitspanne
gelernt haben
kann nun in den Schwarzen Spiegel
des Ewig Werdenden in uns
einfliessen.

Hier die
Königin der Nacht
- ein wundervolles Bild dazu -
http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 1210163928

Die Weisheit in uns
weiss selber am Besten
wie sie neuen bunten Fäden
in das bestehende Netz
einweben kann

Blessed be

Eine glückliche Wölfin - jetztzumfrühstückeneingeladenist bei einem Menschen mit buntenfedernamhut
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
Lilienthal
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 695
Registriert: Donnerstag 6. November 2008, 12:21

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Lilienthal » Sonntag 24. Mai 2009, 17:57

Ich war heute mittag bei einem Reiki-Meister, den ich neulich beim Klangseminar kennengelernt habe, und habe mich von ihm behandeln lassen (ohne daß ich wusste, daß Schwarzmond ist) - es ist richtig viel in Bewegung gekommen, meine Lunge ist sehr frei geworden und der Klumpen, den ich hinter dem Brustbein hatte, scheint sich weitgehend aufgelöst zu haben. Und ich spürte eine große Freude in mir ...

Martina Lilie
Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist, was du aus dem machst, was dir zustößt.
-Aldous Huxley-

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Panthera » Sonntag 15. November 2009, 10:20

Die Mondscheibe wird uns wieder Gelegenheit geben
uns in uns selber zu finden

denn:
Schwarz ist sie morgen Abend um 20.00 Uhr.

Dieser Schwarze Mond ist
im Zeichen Skorpion.

Die Sonne ist ebenfalls im Zeichen
Skorpion.

Skorpion wird von Pluto regiert
und spricht grosse Tiefen an.

Die seelische Verletzlichkeit und Offenheit
ist groß
wir können ganz nach innen gehen
und von dort aus gut versteckten Schichten
Edelsteine mitbringen
vielleicht gilt es auch nur Abraum zu beseitigen
damit dort wieder mehr Luft ist für die Bergarbeiter

groß könnte auch das Bedürfnis sein Macht anzuwenden
bzw. Opfer davon zu werden.

Was auch immer
seid achtsam und sachte mit Euch

Ich werde mir nachher mal den Skorpionstrom anschauen
denn kenne ich noch gar nicht.

Das Motto des Scorpions ist: "Ich erzeuge, ich erneuere". Zugeordnet sind auch die Nieren und diese könnt Ihr harmonisieren durch das Halten des Zeigefingers.
Die Nieren erreicht Ihr am Besten von 18.00 - 20.00.


Bei uns wird heute nachmittag der Turm der alten Zuckerfabrik gesprengt ;
das scheint mir gut zu passen zu diesem o.g.
und wir werden diesen Event mit Ferngläser aus
sicherer Entfernung beoabachten

Wölfin
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Panthera » Montag 15. März 2010, 06:59

Gg. 22 Uhr heute abend ist der Schwarzmond id Fischen

Die Sonne ist ebenfalls id Fischen.

Das ist mM nach einer der besten Tage im Jahr um loszulassen
da die Fische einen Zyklus beschließen
und alles was sie innerhalb dieses Umkreisens
im Jahresrad gelernt haben
nach Hause bringen, zurückgeben, loslassen.

Der anschliessende Mond im Widder (morgen ) beginnt
damit,
dass sich das Neugeborene Baby die Lunge mit Luft anfüllt
und
seinen ersten Schrei tut!!!!

Wohlan - so sei es!!!!

Wuff
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
Margherita
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 345
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 17:58
Wohnort: Schweiz

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Margherita » Montag 15. März 2010, 12:51

Danke Wölfin für's "Hervorholen".
Hab heute Morgen auch an diesen Thread gedacht, als mir aufgefallen ist, dass wieder "Fisch/Fisch" ist.

LG, Margherita
Um glücklich zu sein ist es nicht wichtig, mehr zu besitzen,
sondern weniger zu begehren.

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Panthera » Montag 12. April 2010, 19:52

Am 14. April um 13.00 Uhr ist Schwarzmondhöhepunkt im Widder .

Der Tag (und auch die Zeiten unmittelbar vor- und nachher) ist besonders gut um Loszulassen
bzw. für einen Neubeginn.

Da der kommende Schwarzmond im Widder steht und die Sonne ebenfalls dort ist, ist das ein sehr guter Zeitpunkt um Neues mit Marsenergie (Volle Power) nach vorne zu treiben.


Mond im Widder .


Die Feuermonde sind
enthusiastisch, optimistisch und veränderungsfreudig. Sie sind impulsiv, voller Naivität und selbstbezogen. Sie haben eine Menge Energie und können übellaunig und reizbar sein.

Mond im Widder speziell
entfacht Energie, Mut. Wir können Wut und Aggression sowie selbstbezogenen Verhaltensmuster loslassen - ebenso wie selbstzerstörerischen Zorn.
Gut zum Beginn neuer Projekte - vielleicht verbunden mit Tapferkeitsritualen.

Gut um Depressionen und Antriebslosigkeit zu überwinden.

Seid frech, dreist, wagemutig, lustvoll und zornig - seid ruhig ungeduldig!!


Körperliche Entsprechungen- astrologisch dem Widder entspricht körperlich der Kopf sowie die Sinnesorgane. Die Reise der Energie durch den Körper beginnt mit dem Zeichen Widder von Neuem.
Vielleicht empfinden wir durch die starke Power der feurigen Widdermondin uns sehr stark im Kopf - so als ob wir überladen würden an Eindrücken.

Alles was wir jetzt für die Sinnesorgane / den Kopf tun wirkt doppelt förderlich als an anderen Tagen - die Unterlassungen ebenso. OP-termine an den genannten Zonen bitte ausserhalb Mond im Widder legen - ebenso nicht während der Zeit operieren, wenn die Sonne im Widder steht - also von 20. März bis 22. April.

An Widdertagen kommt es öfter zu Kopfschmerzen - das liegt an der ungeduldigen und kopflastigen Energie dieses Zeichens. Durch die vorangehenden Fischetage haben wir evtl. etwas geschludert in unseren Pflichten und wollen ausgerechnet heute mitm Kopf durch die Wand....

Um die Kopflastigkeit etwas zu erden versucht Euch doch mal an folgenden Übungen:

Übungen für Mond im Widder

Augenkreisen: Setzt Euch ent-spannt mit möglichst gerader Wirbelsäule und atmet gleichmässig. Dann lasst ihr die Augen kreisen mal rechtsrum und dann andersrum. Vorsichtig und achtsam - jedoch soweite Kreise als möglich. Da sich frühere Verhärtungen auch in den Augenmuskeln festsetzen können seid achtsam und hört auf, wenn ihr euch unwohl fühlt.

Nasereiben: Rubbelt mit Daumen und 2 Fingern die Nasenwurzel - mal fester, mal weniger.

Ohren verwöhnen: Zieht die Ohren vom Kopf weg und probiert aus, wie ihr eure Ohren halten müsst, dass sie noch besser hören. Sucht neugierig diese Positon. Ihr könnt auch die Ohren reiben, massieren etc. ...
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Ernestine » Dienstag 13. April 2010, 05:24

toll, was du uns da alles aufgeschrieben hast!!!
ich freu mich immer wieder, wenn du mich an den schwarzmond erinnerst.
und diesmal noch gepaart mit marsenergie... wer will mich da noch bremsen ;) .
danke fürs erinnern, liebe wölfin!
tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Kodo
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 362
Registriert: Freitag 13. November 2009, 09:16

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Kodo » Dienstag 13. April 2010, 07:02

Hallo, wölfin, das mit den Ohren ist ja witzig: wenn sie sie auf eine bestimmte Weise halte, kitzelt es im Gaumen und ich muß husten.
Danke für die tollen Tipps und die Hinweise auf die jeweiligen Mondzeiten!!
Lieben Gruß,
die Kodo
All that we are is the result of what we have thought.
Buddha

習うより慣れろ。

Benutzeravatar
Panthera
Moderator
Moderator
Beiträge: 1736
Registriert: Samstag 5. Juli 2008, 19:28
Wohnort: Regensburg

Re: Schwarzmondzeiten - Zeiten um loszulassen

Beitrag von Panthera » Dienstag 13. April 2010, 07:55

Gerne Kodo !

Ja, da hängt viel zusammen. Bei mir gibt es mit Ohren auch was Witziges: Wenn mein Dünndarm gurgelt, klingelt es auch id Ohren.

Wusste mal den Zusammenhang .... denkdenk

vllt. fällt er mir wieder ein.

Wölfin wuff
BildBild
manchmal - wenn der himmel tief luft holt und sonne mond und sterne zu atem kommen - spüre ich meine maske von innen
und empfinde mit jeder faser, dass ich daheim bin

Antworten