Essay (Un)Gehorsam (Erich Fromm)

Ihr habt von einem interessanten Buch oder einem Film gehört? Bitte teilt uns hier davon mit!

Moderatoren: Momabo, Panthera

Antworten
Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1728
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Essay (Un)Gehorsam (Erich Fromm)

Beitrag von AnnSophie » Montag 12. Mai 2014, 20:00

Hallo Ihr Lieben,
bin auf diesen hochinteressanten Essay von Erich Fromm gestoßen und fand ihn gerade auch angesichts den akuten und andauernden Propagandaschlachten (Ukraine, Ökonomismus, Selbstoptimierungszwang... ) durchaus von aktueller Relevanz.

"Die Menschheitsgeschichte begann mit einem Akt des Ungehorsams, und es ist nicht unwahrscheinlich, daß sie mit einem Akt des Gehorsams ihr Ende finden wird."

Die wahre Sprengkraft des Kernsatzs hat nicht zuletzt der Befehlsverweigerer Stanislaw Petrow bewiesen, der 1983 den 3. Weltkrieg verhinderte und so die Welt rettete.

Sapere aude - Wage zu wissen

AnnSophie
---
http://www.irwish.de/Site/Biblio/Fromm/Ungehorsam.html
Zuletzt geändert von AnnSophie am Montag 12. Mai 2014, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2672
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Essay (Un)Gehorsam (Erich Fromm)

Beitrag von Nirbheeti » Montag 12. Mai 2014, 20:44

Liebe AnnSophie,

damit wir mit dem Copyright nicht ins Schleudern kommen, habe ich die Textpassagen gelöscht. Über den Link kann sich ja jeder weiter informieren, den du neugierig gemacht hast.

Lieben Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1728
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Essay (Un)Gehorsam (Erich Fromm)

Beitrag von AnnSophie » Montag 12. Mai 2014, 22:26

Liebe Nirbheeti,

wenn dann wären wir meines Wissens mit dem Urheberrecht ins Schleudern gekommen. ...

In der Gefahr den Titel des Threads wörtlich zu nehmen und einen weiten Bogen weiter zu spannen:

Ich hatte den Ausschnitt extra als Appetizer (& teilweise auch für die Suchfunktion für mich selbst) mit reingenommen und hätte ihn auf Basis dieser Lektüre evtl. modifiziert gekürzt, wenn Du vorher Bescheid gesagt hättest.

http://rechtsanwalt-schwenke.de/texte-r ... lagiieren-
anleitung-mit-checkliste/

Übrigens wusstest Du, dass das Urheberrecht für Khalil Gibran vor 13 Jahren erloschen sind, als Du den Anfang des Gedicht zitiert hast? (Da kam bei mir dann eine Runde 15 über mich selbst.)

Gute Nacht,
AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2672
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Essay (Un)Gehorsam (Erich Fromm)

Beitrag von Nirbheeti » Dienstag 13. Mai 2014, 08:40

Liebe AnnSophie,

sorry, aber mir kam der Text einfach zu lang vor. Ich habe mich kurz vergewissert, dass der Text vollständig zu sein scheint, und dass man ihn über den Link genausogut und schnell lesen kann. Dann habe ich geschaut, ob dein eigener Text auch andere Interessierte so neugierig machen wird, wie mich. Ich fand ihn dafür hervorragend geeignet und habe einfach gelöscht und begründet.

Obwohl die Zeit bei mir gerade drängt, habe ich mich bei dem Link zu dem Rechtsanwalt festgelesen. Sehr zu empfehlen, wenn man mal wieder nicht weiß, ob.

Weißt du noch eine Stelle, wo man sich über erloschenes Urheberrecht und Copyright informieren kann?

Lieben Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Cécile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 422
Registriert: Sonntag 12. Juli 2009, 12:56
Wohnort: BERLIN|INSPIRING|AWESOME

Re: Essay (Un)Gehorsam (Erich Fromm)

Beitrag von Cécile » Dienstag 13. Mai 2014, 10:28

Dieser Link ist ja eine Zumutung, von der Lesbarkeit her . . . giftgrüner Hintergrund, was soll denn sowas?
Aber bei dieser Gelegenheit, vielleicht erbarmt sich ja mal einer und ändert die Forensoftware dahingehend ab, dass sich ein Link immer in einem neuen Fenster oder Tab öffnet und man nicht mit dem Klick auf den Link das Forum verlässt, dieses wäre auch im Sinne des Forums ;)
Grundsätzliche Aussagen zum Thema Urheberrecht sind übrigens mit Vorsicht zu genießen, es gilt immer das zuletzt gesprochene Urteil, es gibt nur wenige Grundsatzentscheidungen, und am Ende kommt es immer auf den Einzelfall an.

Ich war schon recht früh UNGEHORSAM, aber um bei dem Beispiel der ersten Ungehorsamkeit der Menschheitsgeschichte (so man der Bibel Glauben schenken möchte) zu bleiben, es folgte darauf die Vertreibung aus dem Paradies. Auf unsere Gesellschaft übertragen, Ungehorsam führt zur Vertreibung aus selbiger . . .
"Im Grunde muss man ja überhaupt nichts Bild ...man muss sich halt durchbringen,
aber auch das nicht. Auch das muss ja nicht sein."
Thomas Bernhard

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1427
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Essay (Un)Gehorsam (Erich Fromm)

Beitrag von ate2011 » Dienstag 13. Mai 2014, 17:34

Liebe Cécile
wenn man einen Link mit der rechten Maustauste anklickt, dann kann dieser
mittels der Option im neuen Tab oder Fenster geöffnet werden und du verbleibst im Forum.
LG ate ;)
"pure awareness"

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2672
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Essay (Un)Gehorsam (Erich Fromm)

Beitrag von Nirbheeti » Mittwoch 14. Mai 2014, 18:25

Ich finde mit dem Rückwärtspfeil immer wieder gut ins Forum zurück.

Das Grün passt ja zum Leberstrom. :D

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Antworten