Morgensteifigkeit in den Füßen

Habt ihr ein Projekt, für das ihr Tipps braucht? Wollt ihr mehr wissen?

Moderatoren: AnnSophie, Christa

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Antworten
strömhexe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 127
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 18:51
Wohnort: Bei München

Morgensteifigkeit in den Füßen

Beitrag von strömhexe » Dienstag 8. Oktober 2019, 04:52

Liebe Strömerinnen und Strömer,
ich möchte Euch mal zu dem Thema "Morgensteifigkeit in den Füßen" fragen. Kennt das jemand? Ich habe das jetzt schon seid längerem, vergesse es aber immer wieder bei meiner Praktikerin anzusprechen, da es ja auch nur morgens auftritt. Wenn ich aus dem Bett aufstehe, fühlen sich meine Füße ganz unrund und steif an. Das geht jetzt schon länger so, war mal wieder weg, aber jetzt ist es seid geraumer Zeit da.
Was mir hilft, ich halte SES 5 und SES 16, dann ist der Fuß wie durchgepustet und ich kann normal auftreten. Aber vielleicht gibt es da noch eine Alternative?
Ich freue mich auf Eure Antworten.

Einen schönen Tag
Strömhexe :)
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.

Valeria
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 180
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:03

Re: Morgensteifigkeit in den Füßen

Beitrag von Valeria » Dienstag 8. Oktober 2019, 19:30

Liebe Strömhexe,

mir fällt da Somorai s Zauberstrom ein.

Und was sagt der Arzt dazu? Rheuma gib das bitte mal bei Google ein. Ich finds interessant, was da bei
Dr. G.....t steht

Bei mir gibt es etwas ähnliches - wenn ich zu lange sitze, dann muss ich eine Weile humpeln, schaut komisch aus, aber die Bewegung wird dann schon flüssiger

LG Valeria

strömhexe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 127
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 18:51
Wohnort: Bei München

Re: Morgensteifigkeit in den Füßen

Beitrag von strömhexe » Mittwoch 9. Oktober 2019, 07:57

Liebe Valeria,
vielen Dank für deinen Tipp. Habe es mir durchgelesen. Könnten die Wechseljahre sein. Ich werde es beobachten. Jedenfalls SES 16 und 5 helfen super, aber es wäre ja auch schön, wenn es morgens weg wäre.

Liebe Grüße
strömhexe
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3287
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Morgensteifigkeit in den Füßen

Beitrag von Momabo » Donnerstag 10. Oktober 2019, 21:24

Hallo strömhexe,
Schambein/Steißbein würde ich auch mal ausprobieren...
Hast du schon nach deinen Wirbeln schauen lassen? Kommt mir nur grad weil ich ein Rückenprojekt am laufen habe und eine Klientin hat diese Morgensteifigkeit auch erwähnt ;)

Glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

strömhexe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 127
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 18:51
Wohnort: Bei München

Re: Morgensteifigkeit in den Füßen

Beitrag von strömhexe » Freitag 11. Oktober 2019, 17:28

Liebe Mona,
ich stehe ein bisschen auf Kriegsfuß mit Ärzten. Oder meinst Du, dass ein Osteopath vielleicht auch der richtige für meine Wirbel wäre? Bisher haben mir die wenigsten Ärzte wirklich geholfen. Aber vielen Dank für Deinen Tipp. Montag lasse ich mich strömen. Mal sehen, was die Praktikerin sagt. Ich bin gespannt. Ansonsten fällt mir selber bei Füßen das "Schwer in die Gänge kommen" ein und Entscheidungen fallen mir gerade nicht besonders leicht.
Ganz liebe Grüße
strömhexe
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2797
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Morgensteifigkeit in den Füßen

Beitrag von Nirbheeti » Freitag 11. Oktober 2019, 21:10

Liebe Strömhexe,

ich kenne seit einiger Zeit ein pelziges Gefühl in den mittleren drei Zehen auf beiden Seiten.
Ich bin jetzt dazu übergegangen, eine Hand auf das Schambein zu legen,
mit der anderen Hand erst nacheinander alle Zehen zu halten
und dann aufs Steißbein zu gehen.
Danach wechselt die Hand vom Schambein zu den Zehen
und hält sie ebenfalls alle nacheinander.
Zum Schluss geht sie zum Schambein zurück und so bleibe ich noch ein bisschen im o. a. Sandwich-Griff.

Für alles mit den Füßen ist auch SES 9 zuständig. Du kannst SES 9 (ersatzweise auch 19) und SES 1 auf der gleichen Seite halten - den Griff habe ich neulich erst wiedergefunden. Im Augenblick wirkt der bei mir am stärksten. Da gibt es wohl noch am meisten aufzuräumen.

Finger-Zehen-Strom ist auch was Feines.

Außerdem fallen mir noch die Zehenströme und ihre Vorgänger, die Gesichtsströme ein. Letztere enden z. T. in mehreren Zehen. Am Morgen wäre da das Pärchen aus der 1. Tiefe dran: Milz- und Magenstrom (großer, Zeige- und Mittelzeh). Haben wir beide in voller Länge hier im Forum.

Auf Kriegsfuß mit den Ärzten? Ich frage die Ärzte immer schamlos aus und "übersetze" es mir dann in die "Jin-Shin-Jyutsu-Sprache". Funktioniert prima. Jiro Murai hatte keine Berührungsprobleme mit Ärzten - obwohl die ihm zu seiner Zeit auch nicht hatten helfen können. Er hat viele Menschen unentgeltlich behandelt. Er bat sie aber darum, dass sie nach ihrem Tod ihre Körper der Wissenschaft zur Verfügung stellten. 12mal hat er solchen Sezierungen beigewohnt, um den Körper genau kennen zu lernen. Was er dabei erkannt hat, ist in das Jin Shin Jyutsu eingeflossen, das wir heute kennen.

Allzeit gut zu Fuß wünscht dir
Nirbheeti!
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Blueberry
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 329
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:14

Re: Morgensteifigkeit in den Füßen

Beitrag von Blueberry » Samstag 12. Oktober 2019, 08:30

Hallo Strömhexe,
Ich hatte auch während einiger Jahre lang morgens immer steife Füsse - das hat sich inzwischen gegeben, aber ich könnte Dir nicht sagen, was nun genau die Ursache dafür war, dass sich die Lage gebessert hat, da ich ziemlich viele Dinge z.T. gleichzeitig ausprobiert habe.
Im Bezug auf JSJ fällt mir noch der Leberstrom ein: der verhilft zu flüssigen und geschmeidigen Bewegungen und ist generell gut für Muskeln, Sehnen und Bänder: steife Gelenke werden durch den Leberstrom sozusagen"geschmiert".

Viele Grüsse
blueberry

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1608
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Morgensteifigkeit in den Füßen

Beitrag von Kampfkarpfen » Samstag 12. Oktober 2019, 17:35

Liebe Strömhexe,

um in Bewegung zu kommen kann dir auch wunderbar SES 1 unser Urbeweger helfen. : 26
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

strömhexe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 127
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 18:51
Wohnort: Bei München

Re: Morgensteifigkeit in den Füßen

Beitrag von strömhexe » Montag 14. Oktober 2019, 06:44

Meine Lieben,
vielen Dank für Eure reiche Anteilnahme. Ich war heute früh ganz gerührt als ich ins Forum ging und Eure Antworten gesehen habe. Jetzt werde ich alles nacheinander ausprobieren. Gestern war ich drei Stunden wandern. Danach taten mir Beine und Füße ziemlich weh. Ich habe mir dann den 1er-Strom geströmt (danke, Kampfkarpfen) und war ganz erstaunt, wie es da abgegangen ist. Meine Füße haben sich viel besser angefühlt. Heute früh habe ich das gleich noch einmal wiederholt. Die Steifigkeit war besser, aber nicht ganz weg. Das wird schon. Heute bin ich bei der Praktikerin und lasse es mir gutgehen.

Ganz liebe Grüße
strömhexe
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.

strömhexe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 127
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 18:51
Wohnort: Bei München

Re: Morgensteifigkeit in den Füßen

Beitrag von strömhexe » Dienstag 15. Oktober 2019, 11:12

Liebe Nirbheeti,

noch einmal vielen Dank für Deine lange Antwort. Gestern beim Strömen kam so ähnliches raus wie bei dir. Neuner Strom, Magenstrom, Milzstrom... Als Hausaufgabe hohe 19 und hohe 1. Mir hat das geströmt werden total gut getan und ich werde jetzt weiter an dem Thema arbeiten.

Liebe Grüße an Dich und alle anderen
Britta :danke:
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.

Antworten