Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Habt ihr ein Projekt, für das ihr Tipps braucht? Wollt ihr mehr wissen?

Moderatoren: AnnSophie, Christa

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Antworten
Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von AnnSophie » Freitag 25. März 2016, 09:35

Hallo Ihr Lieben,

Ostern näherst sich mit großen Schritten, der Frühling ist spürbar, die Helligkeit ist da... aber es nicht noch nicht richtig ausgebrochen, hat noch nicht losgeschlagen... zumindest bei uns im Südwesten der Republik nicht.

Ich mag diese Zeit der Vorahnung, Vorgefühls nutzen, um hier in unserem gemeinsamen Lern- und Wachstumsforum eine Frage in den Raum stellen:

Welche Schalter, Wege vom Überleben zurück ins Leben fallen uns gemeinsam ein? Und wann hilft was wie? und so weiter:

- das SES 23, hinten in unserer vertikalen Mitte an den Nieren, d.h. irgendwie auch am Wasser?
- Die Kunst: Musik, Bilder, Theater, Geschichten
- eine Umarmung, die Erfahrung menschlich angenommen zu sein
- wenn etwas seinen Stachel, seinen Ernst verliert und man die komische Seite einer Sache sehen und zulassen kann
- Lachen bis man weint, weinen bis man lacht

Irgendwie hat das ganze für mich was auch was mit rühren und berührt werden zu tun.

Und dann fällt mir noch was ein, daraus mach ich aber irgendwie gefühlt einen anderen Thread. Damit die Diskussionen sich auch getrennt weiter entwickeln können.

Welche Voraussetzungen müssen gegebensein, dass dieser Wandel zurück ins leben möglich ist?
Wie kann der Boden bereitet werden, so dass ein nahrhaftes Klima entsteht?

Das ist mal mein Rohmaterial... hoffe wir spinnen gemeinsam was schönes draus... bin gespannt was ihr draus macht?

Herzlich,

AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Somorai
Moderator
Moderator
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 13:48
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von Somorai » Samstag 12. November 2016, 06:37

Hallo liebe AnnSophie,
dein Thema finde ich sehr sehr spannend.

Die "Rückkehr" ins Leben wird nach meiner Wahrnehmung von der Seele bestimmt. Wenn der Körper zu sehr "verbraucht" ist, benötigt sie, um sich selbst physisch in den Ausdruck zu bringen, einen neuen Körper.

Wenn man aktiv daran arbeiten will, diesen jetzigen wunderbaren Körper zu erhalten, so ist die linke Niere als Träger der Schöpferenergie - die nicht vermehrt werden kann - im Zentrum.

Das Achten auf den "Verbrauchsstatus" der Lebensenergie spiegelt sich in der Ernährung, dem Tagesablauf, dem Stresspegel und dem Schlafrhythmus wider. Liebevolles Halten der 23 mit den 1en, mit den 8en, mit der 26 etc. wird hier sicher hilfreich sein.

Viel Freude damit
Gruß Somorai
Ich bin meines Glückes Schmid:
Und dafür stehe ich jeden Tag am Amboß und bearbeite meine Gedanken (Somorai)

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 424
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von RuthHeile » Sonntag 13. November 2016, 19:40

Hallo,

das ist interessant! Jetzt kommen wir mit diesem Thema, was AnnSophie zu Ostern hatte, in den trüben November mit seinem Ewigkeitsonntag und vielleicht noch weiter bin in die Weihnachtszeit. ;)

Wir besprechen morgen mit meinen Strömfreundinnen SES 23. Da frage ich mich nun warum nur die linke Niere? Was ist dann mit der rechten Niere, Somorai?

Für die Fingerhaltung ist der Zeigefinger angegeben, aber auch der kleine Finger. Der kleine Finger hilft der 5. Tiefe und unterstützt damit die 4. Tiefe aufzuladen.

Verstehe ich das richtig, das wir SES 23 harmoniesieren können indem wir 9/26 mit der gegenüberliegenden 2 halten?
In der Sammlung "Null bis Sechsundzwanzig" Auszüge aus dem MAIN CENTRAL: "Wenn unsere 23en nicht glücklich sind, dann genießen wir es nicht allein zu sein, und andere erfreut es auch nicht mit uns zusammen zu sein. Gefühle der Negativität, selbstzerstörerische Gedanken, Ungeduld, Egoismus und Starrsinnherrschen vor - alles Manifestationen, die es der Schöpfer-Energie unmöglich machen, sich in unserem Leben auszudrücken. Um uns zu verwandeln, können wir "das Kreuz brechen", wie Mary sagt, oder sorgenvolle Gedanken und Gefühle überwinden." ..."Die Blockade im Tailenbereich wird verschwinden, sobald sich dann die 23en harmoniesieren." (Susan Brooks)

Habe bei Waltraudt Rieger-Krause das halten von SES 23 mit SES 5 gefunden und irgend wo anders auch SES 23 zusammen mit SES 25.

Liebe Grüße
RuthHeile
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
Somorai
Moderator
Moderator
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 13:48
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von Somorai » Sonntag 13. November 2016, 19:46

Alle angegebenen Strömvorschläge sind richtig. Wenn man die jedoch nicht hat, dann kann man eben mit der 26 arbeiten. Die 26 umfasst alles: alle Farben, alle Planeten, alle Qualitäten.

Die rechte Niere steuert natürlich auch die Nieren-Energie, lässt sich aber regenerieren. Wichtig ist das vor allem bei kritischen Etiketten. Ist die linke Niere betroffen, wird es einfach schwieriger.

Ich hoffe, ihr habt viel Freude damit.

Herzliche Grüße
Somorai
Ich bin meines Glückes Schmid:
Und dafür stehe ich jeden Tag am Amboß und bearbeite meine Gedanken (Somorai)

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 424
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von RuthHeile » Sonntag 13. November 2016, 20:48

Danke Somorai!
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
Somorai
Moderator
Moderator
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 13:48
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von Somorai » Montag 14. November 2016, 05:32

Immer wieder gerne.
:kleinerfinger:
Ich bin meines Glückes Schmid:
Und dafür stehe ich jeden Tag am Amboß und bearbeite meine Gedanken (Somorai)

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 424
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von RuthHeile » Montag 14. November 2016, 19:24

Hallo Ihr Lieben,
weil wir gerade bei der 23 sind, möchte ich berichten was ich seit gestern mit ihr erlebt habe. Das Thema von AnnSophie: "Schalter zwischen Leben und Sterben" habe ich nicht so ganz aufgegriffen, aber das "...und sonst".

Gestern Abend vor dem Einschlafen habe ich ca. 1/2 Stunde beide Hände auf meine 23en gelegt und hinein gehorcht. Bequem war es nicht, aber ich bin gelenkig und JSJ sorgt dafür, dass es so bleibt ;) . Es fing an zu pulsieren und wurde schön warm unter meinen Händen. Nach einigen Minuten stieg mir im Nacken dumpfer Schmerz hoch, rechts und links neben der Wirbelsäule, bis zum Hinterkopf. Habe sonst nie Schmerzen dieser Art. Nach ein paar weitern Minuten ließ der Schmerz nach. Dachte - huch, kommt wohl durch die Kälte die wir z.Z. draußen haben, oder ich habe wieder zuviel gestrickt an meinem neuen Schal.

Heute haben wir das SES 23 in der Gruppe intensiv gehalten und besprochen. Die Teilnehmer stöhnten zum Teil, weil welche dabei sind die starke Verspannungen im HWS und Nackenbereich haben. Ich lies beide SES 23 zuerst gleichzeitig halten. Die wohltuende Wärme haben alle gespürt, aber auch den Bezug zur Magenbereich. Mit dem Stönen wurde es einfacher als wir SES 23 mit SES 25 und später mit SES 1 hielten.
Zuletzt las ich im Buch von Nicola Kessler, dass als Öffnungsriff auch SES 23 mit SES 21 zusammen verwendet werden kann. Das gabs dann als Aufgabe für Zuhause bis zur nächsten Woche.

Eine Teilnehmerin sprach von ihren Rückenproblemen, die sie z.Z. vor allem im Steißbeinbereich hat, der riet ich vor allem die Kniekehlen zu halten (Kurzgriff vom Nieremstrom).

Eine andere Teilnehmerin fragte, ob ich eine Idee hätte was sie bei ihrem z. Z. so trockenem Mund, Hals und Zunge machen könne. Später schaute ich in meinem Unterlagen nach und rief sie an. Es war auf einmal nicht mehr so trocken, sagte sie - sie hätte aber auch kaltes Wasser getrunken. Auch der konnte ich zur Nierenfunktionsenergie raten, die bei ihr meiner Meinung nach schon gut gewirkt hatte.

Selber habe ich öfter in genau diesem Bereich Schmerzen. Auch in den letzten Tagen. Das ist meist verbunden mit Schwäche. Weinerlichkeit kann noch dazu kommen. Bei der ganzen Aufzählung oben, gehört also die Weinerlichkeit auch noch dazu stelle ich fest!

So lerne ich mich selber besser kennen und mir zu helfen.
RuthHeile :kleinerfinger:
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
Christa
Moderator
Moderator
Beiträge: 1235
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 19:36
Wohnort: Lich (im Herzen der Natur / Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von Christa » Montag 14. November 2016, 19:46

RuthHeile hat geschrieben:Eine andere Teilnehmerin fragte, ob ich eine Idee hätte was sie bei ihrem z. Z. so trockenem Mund, Hals und Zunge machen könne ....
Hier könnte auch der Magenstrom sehr hilfreich sein.
Herzlichen Gruß
Christa
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
(Tolstoi)

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 424
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von RuthHeile » Montag 14. November 2016, 20:19

Christa ich danke Dir!
Hatte im Heftchen von Margot Bernickel nachgeschlagen um ihr zu helfen. Irgendwie passte das.
Aber Du hast mit der Magenfunktionsenergie für diese Frau vollkommen recht!!! Das paßt noch besser. Die hilft ja auch den Nieren. Jetzt macht sie so bis zur nächsten Woche weiter und dann kann sie den Magenstrom nehmen.
Ihr seid einfach klasse und habt´s drauf!
RuthHeile
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von AnnSophie » Sonntag 4. Dezember 2016, 13:11

Danke, liebe Somorai, für's wieder hochspülen des Threads! & Danke Ruth für's weiterspielen.

Witzig, dass der Thread wieder hochkam, als ich was an den Nieren hatte/habe... irgendwie passt das zu meiner körperlich-seelisch-geistigen Gesamtsituation.

Das dass, die Seele - in ihrer unendlichen Weisheit - das ganze bestimmt, passt zu meiner Wahrnehmung. Solange das Leben in der Fülle zu viel ist, geht sie auf das "Überlebensprogramm" Totstellen, Fliehen, Kämpfen.

Und für dich, Johanna, ist es wie in dem chinesischen TCM, das linke Nieren-Chi nicht regenerierbar? Ich selbst glaub, ja, dass sich alles, wie durch ein Wunder regenerieren kann, wenn es für den Gesamtkontext der Seele besser ist... Vielleicht hab ich da auch eine etwas kindliche Vorstellung - es fällt mir schwer zu glauben, dass was unumkehrbar weg ist und es keine Möglichkeit des Tranfers auf eine andere Ebene geben sollte.

Irgendwie kommt mir gerade auch die 5. Tiefe in dem Zusammenhang - hineinwachsen in unser Spirituelles Erbe - das spirituelle Erbe ist ja das was in uns gelebt werden möchte.

Und wie ist das mit Seite 4 Text 2 mit dem Kampf zwischen Niere und Herz, schwingt ?

Auf psychischer Ebene fällt mir die Sprache ein... z.B. das kleine Wörtchen "noch", das die Tür in Richtung Leben und Veränderung langsam wieder öffnen kann.

Herzlich AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 424
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von RuthHeile » Sonntag 4. Dezember 2016, 19:13

Liebe AnnSophie,

habe auch gestaunt weil ich gerade, als dieser Threat hochkam und wir das SES 23 in der Gruppe besprechen wollten, Schmerzen in der Nierengegegnd hatte.
Dann sah ich, dass genau in dieser Zeit astrologisch das Sternzeichen Skorpion an der Reihe war. Dem Sternzeichen Skorpion ist als entsprechender Organfunktionsstrom der Nierenstrom zugeordnet. Da wurde mir klar, warum ich in dieser Zeit schon öfter mal Nierenschmerzen hatte.
Die sind seit 2 Wochen wieder weg.

RuthHeile
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Schalter zwischen Leben und Überleben: SES23 und sonst?

Beitrag von AnnSophie » Montag 5. Dezember 2016, 13:07

Das ist ja witzig, was für eine Parallele.
Bin bei mir selbst noch nicht so sicher, dass die Niere schon genug Aufmerksamkeit bekommen hat - reagiert dann und wann beim Strömen immer noch recht intensiv.

Herzlich
AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Antworten